Symbolbild: Hakenkreuz auf einen Grabstein geschmiert
Hakenkreuz auf einen Grabstein geschmiert
Deutschlands Vatikanbotschafter Michael Koch
Deutschlands Vatikanbotschafter Michael Koch

24.02.2021

Botschafter beim Vatikan ruft zu Kampf gegen Antisemitismus auf Eine Aufgabe für jeden

Man hat eine besondere Verantwortung: Das Wachstum jüdischer Gemeinden in Deutschland ist für den deutschen Botschafter beim Heiligen Stuhl, Michael Koch, ein Vertrauensbeweis, dessen sich das Land noch würdig erweisen muss.

Dem Kampf gegen Antisemitismus auf der Straße, in Gesprächen oder im Internet müsse sich jeder stellen, so Koch in einem am Dienstag veröffentlichten Video-Beitrag. Dabei verweist er auch auf die Institution eines Regierungsbeauftragten zur Bekämpfung von Antisemitismus. Kochs Statement ist Teil einer Online-Kampagne der israelischen Botschaft beim Vatikan gegen Antisemitismus.

Deutschland habe nach wie vor eine "besondere Verantwortung für die weltgeschichtlich einzigartigen Verbrechen des Holocaust", betonte Koch. Der Verpflichtung, die Erinnerung daran wachzuhalten, erfordere mit fortschreitender Zeit neue Mittel und Wege. Es gelte, das wachzuhalten, was Gedenkstätten, Museen und Dokumentationszentren an Zeugnissen über Antisemitismus und Judenvernichtung bewahrt haben.

Botschaft von "Nostra aetate"

Die Online-Kampagne der israelischen Botschaft wurde Ende Januar am Holocaust-Gedenktag gestartet; sie soll bis 8. April fortgesetzt werden. Nach Aussage von Botschafter Oren David steht das Projekt in Zusammenhang mit dem 55. Jahrestag der Erklärung "Nostra aetate". Mit diesem Dokument hatte die katholische Kirche beim Zweiten Vatikanischen Konzil (1962-1965) den katholisch-jüdischen Dialog eröffnet.

Es sei wichtig, die Botschaft von "Nostra aetate" neu zu verbreiten, so David. Mit dem Ende Oktober 1965 unterzeichneten Konzilsdokument habe die katholische Kirche "ihre jüdischen Wurzeln anerkannt" und Antisemitismus verurteilt, so der Diplomat. Das habe den Weg zu neuen Beziehungen eröffnet.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.04.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Die offene Lichterkirche im Siegerland
  • Beerdigung von Prinz Philip
  • Reportage zum "Tag der Bahnhofsmission"
  • Begegnung "Vis-à-vis" in der Kulturkirche Oberberg
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Purple Schulz im Interview
  • Radiorätsel "Es muss nicht immer ein Kelch sein"
  • A.D. Luther auf dem Reichstag zu Worms
  • Tag der Bahnhofsmission
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Purple Schulz im Interview
  • Radiorätsel "Es muss nicht immer ein Kelch sein"
  • A.D. Luther auf dem Reichstag zu Worms
  • Tag der Bahnhofsmission
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!