Blick über die Via della Conciliazione auf den Petersdom
Blick über die Via della Conciliazione auf den Petersdom

09.11.2019

Ex-Wirtschaftsprüfer des Vatikan verlangt Wiedereinstellung Reputation wichtiger als Geld

​Das Verfahren gegen ihn sei längst eingestellt, gab er bekannt. Der im Juni 2017 entlassene Generalrevisor des Vatikan verlangt seine Wiedereinstellung und eine Wiedergutmachung für entstandene Rufschädigung.

Libero Milone betonte in einem Interview der Zeitung "Il Messaggero" (Samstag) weiter sagte, habe die vatikanische Staatsanwaltschaft das Verfahren gegen ihn längst eingestellt, dies aber nie bekanntgegeben.

Vatikan: "gegenseitiges Einvernehmen"

Man habe ihn damals gezwungen, ein vorbereitetes Rücktrittsschreiben zu unterzeichnen, hatte Milone kurz nach seiner Entlassung im Herbst 2017 erklärt. Der damalige Chef der Gendarmerie, Domenico Giani, habe ihn unter Druck gesetzt. Vorgeworfen worden war dem Generalrevisor, er habe seine Kompetenzen überschritten und im Privatleben von Bischöfen und Kardinälen geschnüffelt. Der Vatikan sprach damals von einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses "in gegenseitigem Einvernehmen".

In dem Interview vom Samstag sagte Milone weiter, er habe Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin persönlich einen von ihm und seinen Anwälten unterschriebenen Brief überreicht. "Wir verlangen unsere Wiedereinstellung, um unsere begonnene Arbeit fertigzustellen", so Milone. Vielleicht habe er damals etwas zu wenig bedacht, "dass der Vatikan kein Unternehmen ist, sondern eine absolute Monarchie". Gleichwohl habe er seine Arbeit nach internationalen Standards getan. Dennoch sei damals auf seinem PC und dem seiner Sekretärin spioniert worden.

Bilanzen der vatikanischen Kurie

Geld sei für ihn zweitrangig, wichtiger sei die Reputation, so der 71-Jährige. Für jemanden wie ihn, der "als Wirtschaftsprüfer für die größten börsennotierten Unternehmen gearbeitet hat", sei ein Spionage-Vorwurf gegen den Vatikan "der berufliche Tod". Parolin habe ihm gesagt, was passiert sei, tue ihm leid, so Milone weiter. Fürs erste habe der Kardinalstaatssekretär ihm eine Vermittlung durch den vatikanischen Staatsanwalt Giampiero Milano vorgeschlagen.

Milone, von 1975 bis 2007 bei der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte tätig, war im Juni 2015 von Papst Franziskus im Zuge einer Neuorganisation des vatikanischen Wirtschafts- und Finanzsektors zum Generalrevisor berufen worden. Er hatte damit die Bilanzen der vatikanischen Kurie, der mit dem Heiligen Stuhl verbundenen Einrichtungen und des Vatikanstaats zu kontrollieren. Zuvor erledigte dies die Wirtschaftspräfektur des Heiligen Stuhls selbst.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 13.07.2020
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erstmals leitet ein Laie eine Pfarrei im Bistum Münster
  • Diskussion: Wird die Mohrenstraße in Köln bald umbenannt?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Surf'n Soul" - mit Surfbrett Gott ein Stückchen näher
  • Fall Hagia Sophia - Sicht des Religionsbeauftragten der Bundesregierung
  • Ein Blick auf die Schöpfung - auf den Schmetterlingsschwund
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Surf'n Soul" - mit Surfbrett Gott ein Stückchen näher
  • Fall Hagia Sophia - Sicht des Religionsbeauftragten der Bundesregierung
  • Ein Blick auf die Schöpfung - auf den Schmetterlingsschwund
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Präsidentschaftswahlen in Polen - wie geht es nun weiter?
  • Internationaler Pommestag: Pommes, die verbinden und vegane Pommessaucen
  • Urlaub zu Hause - Freibadsaison zu Coronazeiten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Präsidentschaftswahlen in Polen - wie geht es nun weiter?
  • Internationaler Pommestag: Pommes, die verbinden und vegane Pommessaucen
  • Urlaub zu Hause - Freibadsaison zu Coronazeiten
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…