Der Vatikan in finanziellen Nöten?
Der Vatikan in finanziellen Nöten?

23.10.2019

Vatikanische Finanzaufsicht verteidigt sich in Immobilienaffäre "Mögliche Missverständnisse" bald aufgeklärt

Medien berichteten über eine verlustreiche Immobilieninvestition der Vatikanbank 2014  in dreistelliger Millionenhöhe. Die vatikanische Finanzaufsicht stellt sich hinter ihre Mitarbeiter. Fehlverhalten können nicht festgestellt werden.

In der Vatikan-Affäre um ein verlustreiches Immobiliengeschäft hat sich der Vorstand der vatikanischen Finanzaufsicht AIF hinter deren Direktor Tommaso Di Ruzza gestellt und ihm das Vertrauen ausgesprochen. Weder Di Ruzza noch irgendein anderer Mitarbeiter hätten ihr Amt missbräuchlich ausgeübt oder sich irgendein Fehlverhalten zuschulden kommen lassen, erklärte der Vorstand am heutigen Mittwoch im Vatikan. Man gehe davon aus, dass "mögliche Missverständnisse" bald aufgeklärt werden könnten.

Hintergrund ist eine 2014 erfolgte Immobilieninvestition in London durch das vatikanische Staatssekretariat und nachfolgende Versuche einer Verlustbegrenzung. Nach Recherchen verschiedener Medien geht es um einen dreistelligen Millionenbetrag mittlerer Höhe.

Untersuchung der vatikanischen Staatsanwaltschaft

Nach Hinweisen der Vatikanbank IOR und des Büros des vatikanischen Antikorruptionsbeauftragten im Juli und August hatte die vatikanische Staatsanwaltschaft am 1. Oktober mehrere Büros im Staatssekretariat und bei der Finanzaufsicht durchsuchen und Materialien beschlagnahmen lassen. Durch ein Leck bei der Vatikanpolizei wurde in dem Zusammenhang eine Suspendierung von AIF-Direktor Di Ruzza bekannt.

Der Vorstand der Finanzaufsicht erklärte am heutigen Mittwoch, die Beschlagnahmung betreffe einen Vorgang der AIF, den diese wegen eines Berichts über verdächtige Aktivitäten aufgenommen habe und der auch ausländische Behörden einbeziehe. Die Tätigkeiten der AIF und ihres Direktors Di Ruzza seien "strikt institutioneller Art" und in Übereinstimmung mit den eigenen Statuten erfolgt. AIF-Präsident Rene Brülhart hatte der Mitteilung zufolge eine interne Untersuchung veranlasst.

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Wie gehen wir mit dem Lebensanfang um: Hebammenberuf in der Krise?
  • Elisabethpreis verliehen an Trauerchatprojekt für Jugendliche
  • Ökumenischer Gottesdienst in Köln für die Unbedachten
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Rolle der Religionen bei Protesten in Hongkong
  • Papstreise nach Thailand
  • Autor Rafik Schami über Syrien und sein neues Buch
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Rolle der Religionen bei Protesten in Hongkong
  • Papstreise nach Thailand
  • Autor Rafik Schami über Syrien und sein neues Buch
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Warum Betroffene den Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs kritisch sehen
  • Blickpunkt: Eintritt in das Leben: Wie kommen kleine Holländer zur Welt
  • Nach Eklat bei Martinszug hetzt AFD gegen Schule
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Warum Betroffene den Gebetstag für Opfer sexuellen Missbrauchs kritisch sehen
  • Blickpunkt: Eintritt in das Leben: Wie kommen kleine Holländer zur Welt
  • Nach Eklat bei Martinszug hetzt AFD gegen Schule
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Wie gehen wir mit dem Lebensanfang um: Hebammenberuf in der Krise?
  • Rolle der Religionen bei Protesten in Hongkong
  • Blickpunkt: Eintritt in das Leben: Wie kommen kleine Holländer zur Welt
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff