08.11.2018

Papst verurteilt Trinkwassermangel "Schande für die Menschheit"

Papst Franziskus hat die mangelnde Versorgung mit sauberem Wasser in Teilen der Welt als "Schande für die Menschheit" verurteilt. Dagegen gebe es dort, wo das Trinkwasser knapp sei, genug Waffen und Munition, kritisierte der Papst.

Das Kirchenoberhaupt sprach sich in einer am Donnerstag verbreiteten Botschaft dafür aus, den Zugang zu Trinkwasser als ein Recht anzuerkennen, das sich aus der Menschenwürde ableite. Franziskus äußerte sich anlässlich einer internationalen Tagung zu Trinkwasser in Rom.

Wasser dürfe nicht wie eine beliebige Ware betrachtet werden, betonte der Papst. Für den Trinkwassermangel weltweit machte er unter anderem Korruption und rücksichtslose Wirtschaftsinteressen verantwortlich.

Vielfältige Initiativen zum Thema

Der Vatikan und die katholische Kirche setzten sich mit vielfältigen Initiativen für den Zugang zu Trinkwasser ein, etwa mit der Errichtung der nötigen Infrastruktur, Bildung, Lobbyarbeit und Beistand für die betroffene Bevölkerung.

Die eintägige Konferenz unter dem Titel "Verwaltung eines Gemeinguts - Zugang zu Trinkwasser für alle" wurde von der für Entwicklungsfragen zuständigen Vatikanbehörde gemeinsam mit den diplomatischen Vertretungen Frankreichs, Italiens, Monacos und der USA organisiert.

(KNA)

Mit Schwester Katharina durch die Fastenzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit sprituellen Impulsen durch die Fastenzeit.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.03.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Am Weltwassertag - Können wir in Deutschland sinnvoll Wasser sparen?
  • Engagement für Wandel - Wie verändern sich die Kölner Innenstadtgemeinden?
  • Glaubensfrage: "Was tun, wenn ich mich in meiner Heimatgemeinde nicht wohl fühle?"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Das richtige Kraut zur Rettung der Kirche? Eine besondere Pfarrei in Bingen
  • Rein oder raus? Was Menschen in der Kirche hält oder warum sie austreten
  • Aus dem Vollen schöpfen am Weltwassertag: Unser Umgang mit dem Wasser
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Das richtige Kraut zur Rettung der Kirche? Eine besondere Pfarrei in Bingen
  • Rein oder raus? Was Menschen in der Kirche hält oder warum sie austreten
  • Aus dem Vollen schöpfen am Weltwassertag: Unser Umgang mit dem Wasser
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Von Wein zu Wasser: Taufwasser und Weihwasser am Weltwassertag
  • Vor der Amazonas-Synode: Misereor zu den Vorbereitungen
  • Zu Hause, aber nicht daheim: Unwohlsein in der eigenen Gemeinde
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Von Wein zu Wasser: Taufwasser und Weihwasser am Weltwassertag
  • Vor der Amazonas-Synode: Misereor zu den Vorbereitungen
  • Zu Hause, aber nicht daheim: Unwohlsein in der eigenen Gemeinde
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Vor der Amazonas-Synode: Misereor zu den Vorbereitungen
  • Engagement für Wandel - Wie verändern sich die Kölner Innenstadtgemeinden?
  • Das richtige Kraut zur Rettung der Kirche? Eine besondere Pfarrei in Bingen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff