Demonstranten halten auf dem Petersplatz Bilder von der seit 1983 verschwundenen 15-jährigen Tochter eines Vatikan-Hofdieners, Emanuela Orlandi, in die Höhe
Demonstranten halten auf dem Petersplatz Bilder von der seit 1983 verschwundenen 15-jährigen Tochter eines Vatikan-Hofdieners, Emanuela Orlandi, in die Höhe

31.10.2018

Polizei untersucht Knochenfunde bei Vatikanbotschaft in Rom Eine Spur zum Fall Orlandi von 1983?

In einem Nachbargebäude der Vatikanbotschaft in Rom wurden Knochen entdeckt. Medien mutmaßen bereits, dass der Fund mit dem Verschwinden der 15-jährige Tochter eines Vatikanangestellten vor 35 Jahren zu tun haben könnte.

In Rom sind bei Arbeiten in einem Nachbargebäude der Vatikanbotschaft in Italien menschliche Knochenreste gefunden worden. Zu entsprechenden Medienberichten erklärte das Vatikanische Presseamt am späten Dienstagabend, die vatikanische Gendarmerie habe ihre Vorgesetzten informiert, die wiederum die italienischen Behörden kontaktiert hätten.

Der römische Oberstaatsanwalt hat demnach die Spurensicherung beauftragt, Alter und Geschlecht der Überreste sowie den möglichen Todeszeitpunkt zu bestimmen. Die päpstliche Nuntiatur bei der Republik Italien und das Nachbargebäude an der Via Po befinden sich auf exterritorialem Gebiet des Vatikan.

35 Jahren verschwundenen Emanuela Orlandi

Die Tageszeitung "Il Messaggero" mutmaßt, die Untersuchung solle auch prüfen, ob die Knochenfunde mit dem Fall der vor 35 Jahren verschwundenen Emanuela Orlandi in Verbindung stehen. Die damals 15-jährige Tochter eines Vatikanangestellten war am 22. Juni 1983 verschwunden. Seither gibt es keine Spur mehr von ihr.

Um den Fall ranken sich viele Gerüchte und Vermutungen. Ebenfalls im Sommer 1983 war die 15-jährige Mirella Gregori verschwunden. Bislang gibt es keine Anhaltspunkte, ob die Knochenreste von nur einer Person stammen und ob sie dem fraglichen Zeitraum zuzuordnen sind.

(KNA)

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.11.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Konfliktvermeidung: Wie hängen Kommunikation und Friede zusammen?
  • Feiertag Buß- und Bettag
  • Todesfurcht und Aberglaube um den Tod, wenn er eingetroffen ist
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • In Visbek ist der Ministrantendienst reine Männersache
  • Methode zur ökologischen Bestattung gefunden?
  • Kommt Asia Bibi nach Deutschland?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • In Visbek ist der Ministrantendienst reine Männersache
  • Methode zur ökologischen Bestattung gefunden?
  • Kommt Asia Bibi nach Deutschland?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Vertragsunterzeichnung
    21.11.2018 20:00
    Anno Domini

    Friedensvertrag von Dayton

  • Lukasevangelium
    22.11.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 19,41–44

  • Liegefigur der Heiligen Cäcilia von Stefano Maderno
    22.11.2018 09:20
    Anno Domini

    Heilige Cäcilia von Rom

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen