Pinera beim Papst
Pinera beim Papst

13.10.2018

Chiles Staatspräsident besucht Papst Pinera beim Papst

Chiles Staatspräsident Sebastian Pinera ist am Samstag von Papst Franziskus empfangen worden. Teil der Unterredung war der Missbrauchsskandal in Chile. Pinera hatte die Vertuschung von Missbrauchstaten harsch kritisiert.

Chiles Staatspräsident Sebastian Pinera und Papst Franziskus haben über den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche des lateinamerikanischen Landes gesprochen. Das geht aus einer Mitteilung hervor, die das vatikanische Presseamt nach der halbstündigen Unterredung am Samstag verbreitete.

"Schmerzliche Plage des Missbrauchs"

Demnach war die "schmerzliche Plage des Missbrauchs Minderjähriger" ein Thema. Beide Seiten hätten den Willen zur Zusammenarbeit bekräftigt, "um die Verübung solcher Verbrechen und ihre Vertuschung zu bekämpfen und zu verhindern".

Die Kirche in Chile wird seit Monaten von einem Missbrauchsskandal erschüttert. Mittlerweile verzichteten sieben Bischöfe auf ihr Amt. Zwei bereits emeritierte Bischöfe, von denen einer in Deutschland lebt, belegte der Papst am Samstag mit der Entlassung aus dem Klerikerstand, der härtesten Kirchenstrafe für Geistliche. Die Staatsanwaltschaft in Chile ermittelt derzeit gegen zahlreiche Kleriker wegen Missbrauchs. Dabei verlangte sie auch Einsicht in vatikanische Akten.

Pinera hatte Kirchenvertretern schwerwiegende Fehler vorgeworfen. Es schmerze ihn, dass hohe Würdenträger um die Taten zwar gewusst, sie aber verheimlicht hätten, sagte er laut chilenischen Medien im Juli.

Freundliche Atmosphäre

Das Gespräch zwischen dem Papst und Pinera dauerte rund eine halbe Stunde. Journalisten, die an der Begrüßung und der anschließenden Überreichung von Geschenken teilnahmen, bezeichneten die Atmosphäre als freundlich. Der Staatschef brachte dem Papst eine von chilenischen Künstlern gefertigte Stola mit.

Pinera amtiert seit März als Staatsoberhaupt, nachdem er diese Position schon einmal von 2010 bis 2014 bekleidete. Es ist sein erster Besuch bei Franziskus. Bei dessen Vorgänger Benedikt XVI. (2005-2013) war Pinera 2011 zu Gast.

Von Merkel zum Papst

Ein Onkel des Staatspräsidenten, Bernardino Pinera Carvallo, ist selbst Erzbischof. Der heute 103-jährige Geistliche war von 1983 bis 1990 Leiter des Erzbistums Serena und von 1984 bis 1988 Vorsitzender der Chilenischen Bischofskonferenz. Sebastian Pinera besucht den Vatikan im Zuge einer Europareise. In deren Rahmen traf er am Mittwoch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Berlin zusammen.

 

(KNA)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Braucht es eine neue Kirche? Kirche im Schatten des Missbrauchsskandals
  • Die Angst der Kinder: Mobbing und Armut
  • IS-Kämpfer: Forderungen der USA mit Maas betrachten
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Braucht es eine neue Kirche? Kirche im Schatten des Missbrauchsskandals
  • Die Angst der Kinder: Mobbing und Armut
  • IS-Kämpfer: Forderungen der USA mit Maas betrachten
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kein todsicheres Geschäft: Friedhöfe werden zu teuer
  • Zwischen Spaltung und Brexit: Abgeordnete erklären ihren eigenen Austritt
  • Missbrauchsgipfel: Neues Konzil oder Abwicklung der Institution?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Kein todsicheres Geschäft: Friedhöfe werden zu teuer
  • Zwischen Spaltung und Brexit: Abgeordnete erklären ihren eigenen Austritt
  • Missbrauchsgipfel: Neues Konzil oder Abwicklung der Institution?
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Juden als Teil von Deutschland verstehen – Treffen Antisemitismusbeauftragen von Bund und Ländern
  • Missbrauchsgipfel: Neues Konzil oder Abwicklung der Institution?
  • Männerseelsorge – Herausforderungen und wichtige Themen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff