Menschen fliehen aus Afrin
Menschen fliehen aus Afrin

18.06.2018

Vatikan mahnt zu humaner Regulierung der Migration Würde jedes Menschen wahren

Der Vatikan hat sich für eine humane Migrationspolitik ausgesprochen. In einer Erklärung hieß es, bei der Regulierung von Einwanderung müssten die Menschenrechte gewahrt bleiben und die Fluchtursachen besser untersucht werden.

Auch bei der Regulierung von Einwanderung müssten die Menschenrechte und die Würde jedes Menschen gewahrt bleiben, hieß es in einer am Montag vom Vatikan veröffentlichten Abschlusserklärung zu einer Tagung von Diplomaten und Experten. Die Herausforderungen der Migration müssten effektiv und nach den Prinzipien der Solidarität, der Subsidiarität und der gemeinsamen Verantwortung angegangen werden.

Zugleich seien die Ursachen der Wanderungsbewegungen besser zu untersuchen, hieß es. Als Faktoren nannte der Vatikan neben Konflikten, Naturkatastrophen und Armut auch die Suche nach besseren Zukunftschancen. An globalen Maßnahmen für eine sichere, geordnete und regulierte Migration müssten staatliche und private Akteure gleichermaßen mitarbeiten. Die Heimat zu verlassen, müsse «eine freiwillige Entscheidung und nicht eine Notwendigkeit» sein.

Migrationstagung im Vatikan

Weiter hieß es in der Erklärung, es gelte die Bedingungen dafür zu schaffen, dass Einwanderer die Gesellschaft ihrer Aufnahmeländer bereichern und zur lokalen, nationalen und internationalen Entwicklung betragen könnten. An die Medien appellierte der Vatikan, einer «einseitig negativen Wahrnehmung der Migranten» entgegenzuwirken.

Vergangenen Donnerstag hatten das vatikanische Staatssekretariat und die mexikanische Regierung eine Tagung zu Migration veranstaltet. An dem eintägigen Treffen nahmen Botschaftsvertreter praktisch aller Staaten des amerikanischen Kontinents sowie anderer Länder mit einem hohen Migrationsaufkommen teil. Im Mittelpunkt stand der von den Vereinten Nationen initiierte Globale Pakt für Migration, der im Dezember in Marokko unterzeichnet werden soll.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 30.09.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…