Straßenverkäufer bietet Figuren mit Papst Franziskus an
Figuren mit Papst Franziskus
Kardinal Walter Kasper
Kardinal Walter Kasper
Papst Franziskus
Papst Franziskus
Amoris Laetitia
Amoris Laetitia

06.03.2018

Kardinal Kasper zu Häresie-Vorwürfen gegen Papst Franziskus "Völlig unangebracht"

Der deutsche Kardinal Walter Kasper hält die in der Debatte über das Schreiben "Amoris laetitia" vorgebrachten Häresie-Vorwürfe gegen Papst Franziskus für "abwegig". Bei einigen Kritikern macht er eine "Verhärtung einer katholischen Position" aus.

Mit Blick auf die wiederverheirateten Geschiedenen habe das Kirchenoberhaupt, getragen vom Selbstverständnis einer lebendigen Tradition der Kirche "und durchaus auf den Spuren von Johannes Paul II.", eine "praktische Doktrin sozusagen etwas erneuert", sagte der Kardinal im Interview des Portals "Vatican News". Der Vorwurf der Häresie sei daher "völlig unangebracht".

Anlass ist die Veröffentlichung von Kaspers neuem Buch "Die Botschaft von Amoris laetitia, ein freundlicher Disput". Das Werk wird am Dienstagabend, einen Tag nach Kaspers 85. Geburtstag, in Rom vorgestellt.

Kritik an Kritikern

"Eine Häresie ist ein hartnäckiges Festhalten an einer Position, die direkt einem formulierten Dogma entgegensteht", erklärte Kasper. Er kenne kein Dogma zur Kommunion für wiederverheiratete Geschiedene; dies sei "eine kirchliche Disziplin, zweifellos, aber kein Dogma".

Hier von Häresie zu reden, sei "völlig abwegig", betonte Kasper. Man könne "höchstens noch sagen, dass es sich um unterschiedliche Schulmeinungen handelt", und die habe es "schon immer in der katholischen Kirche gegeben".

Bei einigen Kritikern des Papstes machte der Kardinal eine "Verhärtung einer katholischen Position" aus, die "nicht wahrnimmt, dass natürlich auch Ehe und Familie eine geschichtliche Wirklichkeit ist, die sich heute anders darstellt als vor 100 oder 200 Jahren oder gar im Mittelalter". Dies gelte es beim Sprechen über das Ehe- und Familienleben heute zu berücksichtigen, so Kasper. Die "ganz große Mehrheit" der Gläubigen habe das Schreiben indes "sehr freudig begrüßt und aufgeatmet".

(KNA)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Konfessioneller Religionsunterricht
  • Kirchenmusikwoche im Erzbistum Köln
  • Vor den Wahlen in der Türkei
  • Mittsommer in Schweden
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Vor dem WM-Spiel Deutschland-Schweden
  • Abschlusskonzert Kirchenmusikwoche Erzbistum Köln
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Vor dem WM-Spiel Deutschland-Schweden
  • Abschlusskonzert Kirchenmusikwoche Erzbistum Köln
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • WM-Ball auf dem Rasen
    24.06.2018 07:10
    WunderBar

    Die große Ruhe

  • Lukasevangelium
    24.06.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 1,57-66.80

  • Ziegenherde
    24.06.2018 09:00
    Fragen zwischen Himmel und Erde

    Judasziege

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen