Türen gibt es viele.
Künftig dürfen Bischöfe nur nach Erlaubnis des Papstes zurücktreten
Papst Franziskus
Papst Franziskus

15.02.2018

Vatikan-Leitungsämter enden nicht mehr automatisch mit 75. Lebensjahr Änderung im Kirchenrecht

Papst Franziskus hat den Rücktritt aus Altersgründen für Bischöfe und Mitglieder der römischen Kurie neu geregelt. Bis zur Entscheidung des Papstes gilt das Amt zunächst als verlängert.

Papst Franziskus regelt den Rücktritt aus Altersgründen für Bischöfe, leitende Mitglieder der römischen Kurie und für vatikanische Botschafter neu. Mit dem Erlass "Imparare a congedarsi" (Lernen, sich zu verabschieden) wird das Rücktrittsverfahren für alle Geistlichen in leitenden Vatikan-Funktionen dem der Ortsbischöfe gleichgestellt. Das entsprechende "Motu Proprio" des Papstes veröffentlichte der Vatikan am Donnerstag.

Rücktritt erst mit Annahme des Papstes

Bislang schieden verantwortliche Leiter sowie Sekretäre von Dikasterien und Papstbotschafter automatisch ("ipso facto") mit Erreichen des 75. Lebensjahres aus ihrem Amt aus. Gemäß der Neuregelung müssen sie, wie auch leitende Kurienprälaten und Bischöfe in vatikanischen Leitungsfunktionen, künftig mit Erreichen der Altersgrenze dem Papst lediglich ihren Rücktritt anbieten.

Dieser tritt aber erst mit der Annahme des Papstes in Kraft; bis zur Entscheidung des Papstes gilt das Amt zunächst als verlängert. Bei der Dauer hat der Papst freie Hand; sie kann sowohl befristet als auch unbefristet erfolgen.

"Vollwertiger Teil des Dienstes"

In dem neuen Schreiben präzisiert der Papst zudem, dass Diözesanbischöfe und Eparchen sowie gleichrangige Funktionsträger, Weihbischöfe und Titularbischöfe mit besonderen seelsorglichen Aufgaben zum Erreichen des 75. Lebensjahres ihren Rücktritt anzubieten haben.

Der Papst spricht in dem Erlass auch über die geistliche Dimension des Rücktritts von einem Leitungsamt. Es gehe darum, das Ende eines kirchlichen Amtes als "vollwertigen Teil des Dienstes" zu begreifen, "der eine neue Form der Bereitschaft" erfordere, heißt es in dem Papsterlass.

Amtsverlängerung zum Wohl der Kirche

Zugleich betont Franziskus, eine etwaige Verlängerung über die Altersgrenze hinaus erfolge ausschließlich zum Wohl der Kirche und dürfe nicht als "persönlicher Erfolg" gewertet werden. Die päpstliche Entscheidung über das Rücktrittsgesuch sei zudem nicht als "automatischer Akt" zu verstehen, sondern als "Akt der Regierung".

Gemäß einer "angemessenen Unterscheidung" werde eine jeweils der Situation angemessene Entscheidung gefällt. Eine Verlängerung könne etwa nötig werden, wenn Vatikanbehörden gerade in Umbruchprozessen seien, heißt es in dem Erlass. Das Motu Proprio ist auf den 12. Februar datiert und tritt mit Veröffentlichung in der Vatikanzeitung "L'Osservatore Romano" in Kraft.

Änderung im Kirchenrecht

Franziskus ändert damit vor allem Paragraf 3 im Kanon 189 des Kirchenrechts, Kanon 970 im Gesetzbuch der katholischen Ostkirchen sowie die Vorgehensweise beim Amtsverzicht aus Altersgründen gemäß Artikel 5, Paragraf 2 der Konstitution "Pastor bonus" von Johannes Paul II. (1978-2005) aus dem Jahr 1988.

Auch eine von Franziskus selbst noch im November 2014 bestätigte Regelung zum automatischen Amtsverfall in Vatikanämtern bei Erreichen des 75. Lebensjahres wird damit geändert.

(KNA)

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 16.08.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    16.08.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 18,21–19,1

  • Heiliger Rochus
    16.08.2018 09:20
    Anno Domini

    Volksheiliger Sankt Rochus

  • Matthäusevangelium
    17.08.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 19,3–12

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen