Unicef warnt vor Informationsarmut
Der Vatikan ist digital – auch der Papst hat Profile im Netz

09.01.2018

Millionen folgen dem Vatikan über Facebook und Co Digitaler Vatikan

Auch der Papst ist mit eigenen Profilen präsent: Mehr als vier Millionen Menschen weltweit haben die Social-Media-Angebote des Vatikan auf Twitter, Facebook, Youtube und Instagram abonniert.

Seit der Neuorganisation der Vatikan-Medien unter dem Namen "Vatican News" folgen der offiziellen Facebook-Seite des Vatikan mehr als 3 Millionen Menschen, teilte das vatikanische Presseamt am Dienstag mit. Das Facebook-Angebot ist bisher in sechs Sprachen verfügbar, darunter auch Deutsch. Vereinheitlicht wurden auch die Aktivitäten des Vatikan auf Instagram, Youtube und Twitter, die nun alle unter dem Namen "Vatican News" laufen.

Franziskus hat eigene Accounts

Papst Franziskus hat nach wie vor eigene Accounts auf Twitter (@Pontifex) und Instagram (@Franciscus), die vom vatikanischen Mediensekretariat gemeinsam mit dem Staatssekretariat betrieben werden. Auf Twitter folgen dem in neun Sprachen verfügbaren Profil des Papstes demnach insgesamt mehr als 44 Millionen Nutzer; bei dem mehrsprachigen Instagram-Account sind es mehr als fünf Millionen.

Die Twitter-Ära im Vatikan hatte noch Papst Benedikt XVI. (2005-2013) eingeleitet. Er veröffentlichte am 12. Dezember 2012 die erste päpstliche Kurzbotschaft. Sie lautete: "Liebe Freunde! Gerne verbinde ich mich mit Euch über Twitter. Danke für die netten Antworten. Von Herzen segne ich Euch."

Vatican News bündelt Medienaktivitäten des Vatikan

Im Dezember 2017 hatte der Vatikan das neue Informationsportal Vatican News gestartet. Es bündelt die Medienaktivitäten des ehemaligen Senders Radio Vatikan, des Vatikanfernsehens CTV sowie Pressemitteilungen des Heiligen Stuhls. Für die Medienarbeit im Vatikan ist seit der Kurienreform von Papst Franziskus eine neue Behörde, das Dikasterium für Kommunikation unter Leitung von Dario Edoardo Vigano, zuständig.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 14.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Facebook geht gegen "Blackfacing" vor: Was ist mit den Sternsingern und dem "Zwarte Piet"?
  • Welches Eis isst der Papst am liebsten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönch im Vorruhestand
  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönch im Vorruhestand
  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Klassenfahrten unter Corona-Bedingungen
  • Wahlkampf in Corona-Zeiten
  • Deutsche Bischofskonferenz sucht neuen Sekretär
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Klassenfahrten unter Corona-Bedingungen
  • Wahlkampf in Corona-Zeiten
  • Deutsche Bischofskonferenz sucht neuen Sekretär
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Facebook geht gegen "Blackfacing" vor: Was ist mit den Sternsingern und dem "Zwarte Piet"?
  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom
  • Wahlkampf in Corona-Zeiten
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…