11.11.2017

Papst: Familien stärken und Gewissen bilden "Heiligtum des Menschen"

In der Debatte um sein Lehrschreiben "Amoris laetitia" hat Papst Franziskus noch einmal die Bedeutung des Gewissens betont. Es sei ein Heiligtum, dessen Achtung letztlich Ehe und Famiie stärke.

In den mitunter schwierigen Situationen für eine Ehe und Familie sei es wichtig, dass jeder sehr behutsam auf sein Gewissen achte, jenes "Heiligtum des Menschen, in dem er mit Gott allein ist", sagte der Papst am Samstag in einer Videobotschaft an die Teilnehmer eines theologischen Kongresses der Italienischen Bischofskonferenz in Rom.

Wohl der Familie zukunftsentscheidend

Auf Einladung der Bischöfe sprechen gut 50 Theologen, Sozialwissenschaftler und Seelsorger über "das Evangelium der Liebe zwischen Gewissen und Norm". Zu Beginn seiner kurzen Ansprache betonte der Papst noch einmal, wie wichtig Familien, "hervorgegangen aus einer Ehe von Frau und Mann", für die heutige Gesellschaft seien.

Er nannte sie das "wirksamste Gegenmittel für den grassierende Individualismus". Für die Gesellschaft wie für die Kirche sei das Wohl der Familien zukunftsentscheidend.

Schreiben "Amoris laetita" ein "Meisterwerk"

Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Kardinal Gualtiero Bassetti, nannte das Schreiben "Amoris laetitia" ein Meisterwerk. Es sei die Frucht zweier Synoden und strahle diesen synodalen Geist auch aus. So könne das Dokument den Weg öffnen für eine neue, wirklich dialogische Art Kirche zu sein - zwischen Rom und den Ortskirchen, Theologen und Laien.

Nach Worten Bassettis sind die beiden zentralen Kapitel in "Amoris laetita" der Liebe gewidmet. Die aber sei immer konkret, nicht abstrakt. Als einen möglichen Fokus für ihre Überlegungen empfahl er den Konferenzteilnehmern, sich auf die Bedeutung und Situation der Frauen in Gesellschaft, Familie und Kirche zu konzentrieren.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 01.06.2020
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 18:00 Uhr

Gottesdienst

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 18:00 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Geistliche und klassische Musik am Pfingstmontag in "Musica"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…