Papst Franziskus während einer Audienz mit dem Community of the Pontifical Pio Brazilian College.
Papst Franziskus während einer Audienz mit dem Community of the Pontifical Pio Brazilian College.

21.10.2017

Papst: Priester können Brasilien aus Krise helfen Gebet, Gespräche und Spaziergänge

Brasilien ist geprägt von Korruption, wirtschaftlichen Problemen und Hoffnungslosigkeit. Papst Franziskus hat Priester des Landes ermutigt, den Menschen vor Ort Hoffnung zu bringen.

Papst Franziskus hat brasilianische Priester ermutigt, dem Land in der Krise Hoffnung zu bringen. Aufgrund der "skandalösen Korruption" und der großen wirtschaftlichen Probleme hätten viele Brasilianer die Hoffnung auf eine bessere Zukunft verloren, sagte er am Samstag im Vatikan. "Ich bin sicher, dass Brasilien seine Krise überwinden wird und zuversichtlich, dass ihr dabei eine Hauptrolle spielt", so der Papst zu Priestern des Landes, die derzeit am Päpstlichen Brasilianischen Pius-Kolleg in Rom studieren. Anlass für die Audienz im Vatikan war das 300-Jahr-Jubiläum der Marienerscheinung im brasilianischen Wallfahrtsort Aparecida.

Die Geistlichen müssten vereint, brüderlich und solidarisch sein, um die Hindernisse gemeinsam zu überwinden, so Franziskus weiter. Er warnte davor, den "Versuchungen des Karrierismus" zu erliegen oder das derzeitige Studium in Rom als Selbstzweck zu empfinden. Die kirchliche und missionarische Dimension der Studien müsse stets im Blick behalten werden: "Bitte vergesst nicht, an erster Stelle Priester zu sein und zu bleiben, Hirten des Volks Gottes, und erst danach Lehrmeister und Doktoren!"

Brüderlichkeit und Gemeinschaft untereinander

Die "vier Pfeiler" des Priesteramts - Spiritualität, akademische Bildung, die menschliche Dimension und Seelsorge - sollten immer im Gleichgewicht sein, so der Papst. Er empfahl Brüderlichkeit und Gemeinschaft untereinander, um dieses Gleichgewicht zu erhalten und sich gegenseitig bei der Überwindung von Herausforderungen zu helfen.

Konkret riet Franziskus etwa zum gemeinsamen Gebet, Gesprächen und Spaziergängen. Auch Feiern sei "in Ordnung" - wichtig sei, wie eine Familie zu leben und auch die einzuschließen, die in einer Krise seien oder sich unangemessen verhalten hätten, "denn die Priestergemeinschaft schließt keinen aus". Er warnte zudem davor, schlecht über andere zu reden. Geschwätz sei mit einem terroristischen Akt vergleichbar: "Damit wirfst du eine Bombe, zerstörst den anderen, und haust ab", so Franziskus.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt live gestreamte Gottesdienste wie wochentägliche Frühmessen sowie die Sonntags- und Feiertagsmessen ab sofort auch auf Facebook und Youtube.

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 30.03.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Bonner Stadtdechant Picken über Corona
  • Gewinner in der Krise
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was passiert, wenn Corona Syrien erreicht?
  • Wie gehen katholischen Bildungswerke mit Krise um?
  • Palmbrezeln für Palmsonntag backen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was passiert, wenn Corona Syrien erreicht?
  • Wie gehen katholischen Bildungswerke mit Krise um?
  • Palmbrezeln für Palmsonntag backen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…