Der Vatikan startet Bildungsinitiative für Kinder und Jugendliche
Der Vatikan startet Bildungsinitiative für Kinder und Jugendliche

23.09.2017

Katholische Kirche startet weltweite Bildungsinitiative Erziehung zu "solidarischem Humanismus"

Die katholische Kirche will eine Bildungsinitaitive starten, die Ausbildung und Bildungsforschung stärken und so einen "solidarischen Humanismus" fördern soll. Langfristig möchte der Vatikan damit Bildung menschlicher gestalten.

Die vatikanische Kongregation für das Bildungswesen hat eine eigene Stiftung gegründet und eine Orientierungshilfe herausgegeben, die der zuständige Kardinal Giuseppe Versaldi am Freitag im Vatikan vorstellte.

Forschung und Ausbildung unterstützen

Die an der Bildungskongregation angesiedelte Stiftung mit dem Namen "Gravissimum Educationis" will weltweit Forschung im Bildungsbereich und die Ausbildung von Lehrkräften als Multiplikatoren unterstützen. 

Die Arbeit der Stiftung fuße auf den Lehren der Kirche und dem "Charisma des Papstes". Themen sind unter anderem Inklusion, Dialog, Zusammenarbeit und Transzendenz. 

Beispielsweise fördert die Stiftung in Vorbereitung auf die Bischofssynode zur Jugend 2018 eine Untersuchung zum Thema "Jugendliche und ihre Entscheidungen".

Bildung menschlicher gestalten

Der Präfekt der Bildungskongregation, Kardinal Giuseppe Versaldi, betonte, dass Erziehung und Bildung angesichts aktueller Krisen immer wichtiger würden. Er verwies auf eine Unicef-Prognose von 2016, laut der innerhalb der nächsten 15 Jahre mehr als 60 Millionen Kinder keine Gelegenheit zur Schulbildung hätten. 

Die Kirche habe "sowohl den Auftrag als auch die nötige Sachkenntnis, um Wege der Bildung aufzuzeigen, die den derzeitigen Herausforderungen angemessen sind", heißt es in der Orientierungshilfe.

Dazu müsse Bildung menschlicher gestaltet werden, indem die einzelne Person stärker in den Mittelpunkt gestellt werde.

Initiative auch für Zivilgesellschaft

Um all das umzusetzen empfiehlt die katholische Kirche schulische wie akademische "Netzwerke der Kooperation". An diesen seien unter anderem Berufsgruppen, Unternehmen und Künste zu beteiligen.

Die Initiative richtet sich nicht nur an Verantwortliche in katholischen Bildungseinrichtungen, sondern ebenso an die Zivilgesellschaft und internationale Organisationen.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 10.07.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…