Blick auf den Petersdom
Blick auf den Petersdom

10.07.2017

Vatikan begrüßt Anti-Atomwaffen-Abkommen Bewusstsein schaffend

Am Freitag hatten in New York 122 Staaten für das Anti-Atomwaffen-Abkommen gestimmt - also Atomwaffen zu entwickeln und zu lagern wird darin verboten. Diese Übereinkunft hat jetzt der Vatikan begrüßt.

Der Vatikan hat das von 122 Staaten beschlossene UN-Abkommen zum Verbot von Atomwaffen begrüßt. Das Abkommen könnte das Bewusstsein dafür schaffen, "dass die Sicherheit eines Landes sowie jene aller Länder nicht darin besteht, eine Atombombe zu besitzen, sondern darin, dass kein Land sie besitzt", sagte Kurienerzbischof Silvano Maria Tomasi am Montag Radio Vatikan.

Er äußerte sich auch zum Fernbleiben der neun Atommächte sowie der meisten Nato-Staaten, unter ihnen Deutschland, von der Abstimmung in New York. "Gewiss wird die Entscheidung für einen solchen Vertrag zu stimmen von den Ländern, die Atombomben besitzen, als eine etwas idealistische Geste betrachtet", sagte Tomasi.

Freitag: Zustimmung von 122 Staaten dafür

Man müsse jedoch auch sehen, dass das Abkommen zu einem Bewusstseinswandel beitragen könne, so der Delegierte Sekretär der vatikanischen Behörde "für den Dienst zugunsten der ganzheitlichen Entwicklung des Menschen". Zudem habe es bislang kein Verbot für Atomwaffen gegeben, wohingegen die weniger zerstörerischen chemischen und biogischen Waffen bereits verboten seien.

Am Freitag hatten in New York 122 Staaten für das Anti-Atomwaffen-Abkommen gestimmt. Der Vertrag sieht ein vollständiges Verbot der Entwicklung und Lagerung von Atomwaffen vor. Auch die Androhung ihres Einsatzes soll demnach nicht mehr erlaubt sein.

Mit dem Beschluss soll Druck auf die Atommächte ausgeübt werden. Die Initiative für das Abkommen war unter anderem von Österreich, Neuseeland und Brasilien ausgegangen. Die Bundesregierung begründete die deutsche Ablehnung damit, dass Abrüstung nur in Kooperation mit den Nuklearmächten möglich sei.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 12:00 Uhr 
Menschen

Marco Michalzik

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Caritas zum Internationalen Tag für die Beseitigung der Armut
  • LFS Bonn in Rom - Treffen mit Sant'Egidio
  • Abtei Himmerod wird aufgelöst - früherer Abt Johannes
10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar