Ex-Bischof Wesolowski
Jozef Wesolowski

01.09.2015

Trauergottesdienst für früheren Papstbotschafter Wesolowski Beisetzung in Polen

Im Vatikan hat ein Trauergottesdienst für den wegen sexuellen Missbrauchs angeklagten verstorbenen Ex-Nuntius Jozef Wesolowski stattgefunden. Die Feier in der laut Beobachtern vollbesetzten Kapelle des vatikanischen Governatorates zelebrierte am Montag der päpstliche Almosenverwalter, Erzbischof Konrad Krajewski, der wie Wesolowski aus Polen stammt.

Wesolowski, 2009 zum Nuntius in der Dominikanischen Republik ernannt, hatte dort der vatikanischen Staatsanwaltschaft zufolge mehrere Jungen im Alter von 13 bis 16 Jahren sexuell missbraucht. Zudem soll er "enorme Mengen" kinderpornografischen Materials besessen haben.

Nach Bekanntwerden der Missbrauchsvorwürfe wurde Wesolowski im August 2013 von seinem Posten in der Karibik abberufen.

Nach einer ersten Gerichtsanhörung im Vatikan wurde er im September 2014 auf persönliche Anordnung von Papst Franziskus unter Hausarrest gestellt, nach drei Monaten jedoch wieder daraus entlassen. Seither musste er sich im Vatikan aufhalten. Im Juni 2014 wurde Wesolowski bereits in einem erstinstanzlichen Urteil aus dem Priesterstand ausgeschlossen. Einen Einspruch dagegen wies das zuständige Gericht der Glaubenskongregation zurück.

Das Zivilgericht des Vatikanstaates hatte am 11. Juli ein Verfahren wegen sexuellen Missbrauchs an Minderjährigen eröffnet. Das Verfahren wurde nach wenigen Minuten vertagt, da der Angeklagte am Vortag in eine römische Klinik eingeliefert worden war. Wesolowski war der erste ranghohe Vatikan-Vertreter, der wegen sexuellen Missbrauchs vor ein Gericht des Vatikanstaates gestellt wurde.

Eine Autopsie seiner Leiche bestätigte, dass der 67-jährige an einem Herzinfarkt gestorben war. Die sterblichen Überreste Wesolowskis sollen nach Polen überführt und dort beigesetzt werden.

Nach Angaben des Internetportals "Vatican Insider" zeigte der Sarg des in den Laienstand versetzen früheren Erzbischofs am Montagabend keinerlei Insignien. Krajewski wird mit den Worten zitiert: "Gott gebe unserem Bruder Jozef Ruhe und Frieden." Anstelle einer Predigt lud er die Trauergemeinde ein, "in Stille über den großen Schatz zu meditieren, den uns der Herr mit der Eucharistie geschenkt und unserem Bruder Jozef dargereicht hat".

 

(KNA)

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Unruhen und Generalstreik in Barcelona
  • Hildesheimer Bischof Wilmer zu Waffenruhe in Syrien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gleichberechtigung: Fachtagung Frauenpriesterinnentum
  • Buchmesse: Luisa Neubauer über das Ende der Klimakrise
  • Hast Du mal einen Euro - Nobelpreis für Armutsforscher
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gleichberechtigung: Fachtagung Frauenpriesterinnentum
  • Buchmesse: Luisa Neubauer über das Ende der Klimakrise
  • Hast Du mal einen Euro - Nobelpreis für Armutsforscher
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Änderungen in der Kirche - Kirche auf Augenhöhe
  • Veranstaltungsreihe: Begegnung mit dem Judentum
  • Gegen Rechtsradikalismus: Begegnungsstätte Wuppertal
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Änderungen in der Kirche - Kirche auf Augenhöhe
  • Veranstaltungsreihe: Begegnung mit dem Judentum
  • Gegen Rechtsradikalismus: Begegnungsstätte Wuppertal
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Buchmesse: Luisa Neubauer über das Ende der Klimakrise
  • Veranstaltungsreihe: Begegnung mit dem Judentum
  • Fußball für Blinde hörbar machen
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: