21.02.2013

Vatikansprecher: Papst erwägt Sonderregelung zum Konklave Wann 117 Kardinäle tagen

Papst Benedikt XVI. will offenbar die Wahl seines Nachfolgers beschleunigen. Der Papst erwäge ein Motu Proprio zu veröffentlichen, „um einige Punkte der Konklave-Ordnung zu präzisieren“, so Vatikansprecher Lombardi.

Daher ist mit einem entsprechenden Erlass noch vor dem 28. Februar zu rechnen, dem letzten Tag von Benedikts Amtszeit. Ob es sich dabei tatsächlich um eine Verkürzung der Frist von mindestens fünfzehn Tagen handelt, die laut Konklave-Ordnung zwischen dem Ende eines Pontifikats und dem Konklave zur Wahl eines Nachfolgers vergehen müssen, bestätigte Lombardi nicht.

Kardinäle kommen zum Papstabschied

Der Vizepräfekt der Vatikanbibliothek, Ambrogio Piazzoni, äußerte gleichzeitig die Auffassung, dass es keinen Grund gebe, zwei Wochen nach dem Ende des Pontifikats auf das Konklave zu warten, falls alle Kardinäle bereits in Rom eingetroffen sein sollten. In den vergangenen Tagen war spekuliert worden, ob das Konklave vorgezogen werden kann.

Schließlich war die Regelung, nach der die Wahl eines neuen Papstes zwischen dem 15. und 20. Tag nach dem Ende eines Pontifikats beginnen muss, für den Fall eines Papsttodes erlassen worden.

Benedikt XVI. kündigte seinen Rücktritt jedoch bereits rund zwei Wochen vor dem Ende seiner Amtszeit an. Infolge dessen ist davon auszugehen, dass die 117 wahlberechtigten Kardinäle sich bereits am 28. Februar in Rom versammeln, um sich von ihm im Rahmen einer feierlichen Zeremonie zu verabschieden.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 19.09.2017

Video, Dienstag, 19.09.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.09.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Offen oder verhärtet: Wohin steuert unsere Gesellschaft nach der Wahl?
  • Kinderleicht: Wiederbelebung könnte jährlich 10.000 Menschen retten
  • Vor der Wahl: Wie positionieren sich die Parteien zur Religionsfreiheit?
10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • 350 Jahre Ursulinen in Erfurt
  • Brennpunkt-Pfarrer Meurer über die Verrohung der Gesellschaft
  • Bundestagswahl: Wie steht es um die Religionsfreiheit in Deutschland?
16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • 350 Jahre Ursulinen in Erfurt
  • Brennpunkt-Pfarrer Meurer über die Verrohung der Gesellschaft
  • Bundestagswahl: Wie steht es um die Religionsfreiheit in Deutschland?
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar