Diego Maradona ist gestorben
Diego Maradona ist gestorben

26.11.2020

Sportethiker: Maradona als Heiliger verehrt Ausdruck einer "säkularisierten Heiligenverehrung"

Der Tübinger Ethiker Dietmar Mieth sieht in den Reaktionen auf den Tod von Diego Armando Maradona den Ausdruck einer "säkularisierten Heiligenverehrung". Es gehe um die "Augenblicke des Unerklärbaren in Maradonas Fußballkunst". 

Weltweit betrauert werde der Mann, der "durch die Abwehr ging wie ein Messer durch die Butter", so Mieth; Maradona stehe für eine "Aneinanderreihung säkularer Wunder".

Wenn der Leichnam Maradonas nun im argentinischen Präsidentenpalast aufgebahrt werden solle und Neapels Bürgermeister Luigi de Magistris spontan die Umbenennung des Stadions San Paolo ankündige, dann bestätige dies letztlich nur die These des Sozialwissenschaftlers Hans Joas, wonach die Welt nicht durchweg säkularisiert und die Macht des Heiligen nicht verabschiedet ist. Die Reaktionen sprächen für eine "nicht rationalisierte Verehrung" des Fußballers.

Reaktionen auf Maradonas Tod durch Katholizismus erklärbar

Mieth hält die Reaktionen auf den Tod Maradonas in Argentinien und Neapel auch durch den Katholizismus für erklärbar: "Maradona hat ideal in die religiöse Wunderwelt von Neapel und deren Ritualisierung gepasst." Vielleicht seien die Deutschen trotz eines Fritz-Walter-Stadions zu säkular, um diese Phänomene zu begreifen.

Die Bezeichnung des früheren argentinischen Fußballstars als "Gott" zeige, dass der Gottesbegriff "aufteilbar" geworden sei - ebenso wie das Wort "Ikone", das früher nur für orthodoxe Heiligendarstellungen, heute aber viel breiter genutzt werde.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 22.09.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Zwischenbericht Vollversammlung der Bischöfe
  • Vor Bundestagswahl: Schüler nehmen an Juniorwahl teil
  • Das Kinderinterview mit Annalena Baerbock
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Vorschau: Am Donnerstag beginnt die Dreikönigswallfahrt
  • Wählen für Schüler: Die Juniorenwahl zur Bundestagswahl
  • Aktuelles zu Corona und der Politik
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Vorschau: Am Donnerstag beginnt die Dreikönigswallfahrt
  • Wählen für Schüler: Die Juniorenwahl zur Bundestagswahl
  • Aktuelles zu Corona und der Politik
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • "Churches for future": Auch Kirchen unterstützt den globalen Klimastreik
  • Einsamkeit im Alter: Abhilfe leistet der telefonische Besuchsdienst der Maltester
  • Aktuelles von der Herbstvollversammlung der deutschen Bischofskonferenz
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • "Churches for future": Auch Kirchen unterstützt den globalen Klimastreik
  • Einsamkeit im Alter: Abhilfe leistet der telefonische Besuchsdienst der Maltester
  • Aktuelles von der Herbstvollversammlung der deutschen Bischofskonferenz
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Himmelklar - Isabel Schayani
  • Neuer KAB-Diözesanvorsitzender
  • Die Dreikönigswallfahrt beginnt am Donnerstag
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!