Erntehelfer auf einem Spargelfeld
Erntehelfer auf einem Spargelfeld
Pfarrer Peter Kossen
Pfarrer Peter Kossen

05.05.2021

Sozialpfarrer kritisiert Umgang mit Arbeitern in Spargelernte "Das finde ich verwerflich"

Der katholische Sozialpfarrer und Menschenrechtler Peter Kossen hat angesichts eines Corona-Massenaufbruchs auf einem niedersächsischen Spargelhof deutliche Kritik an der Lebensmittelerzeugung in Deutschland geäußert.

"Man kann den Eindruck haben, dass da mit zweierlei Maß gemessen wird", sagte Peter Kossen am Dienstag der Deutschen Welle. Bei Menschen aus Ost- oder Südosteuropa gebe es weniger Sorgfalt. "Und das finde ich verwerflich", so der Sozialpfarrer.

Im vergangenen Jahr war der Geistliche mit vehementer Kritik an den Arbeitsbedingungen in der deutschen Fleischindustrie bundesweit bekannt geworden und danach von Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden.

Infektion werde in Kauf genommen

Spätestens seit dem Jahr 2020 wisse man, dass es Corona-Massenausbrüche im Umfeld der Lebensmittelerzeugung in Deutschland gebe, erläuterte Kossen. Das gelte bei der Ernte von Gemüse und Obst, in der Fleischindustrie und an anderen Stellen. Umso ärgerlicher und empörender sei es, dass die Menschen durch ihre Arbeit, die Unterbringung und Transporte zu den Corona-Hochrisikogruppen gehörten. "Man nimmt an vielen Stellen in Kauf, dass Menschen gefährdet sind, dass Menschen Abstände nicht einhalten können oder einfach aufgrund ihrer allzu hohen Arbeitsleistung ausgelaugt sind und dadurch in Pandemiezeiten auch immer wieder Opfer von Massenausbrüchen von Corona werden."

Die Zahl der Corona-Fälle auf einem Spargelhof in Kirchdorf im Landkreis Diepholz stieg nach jüngsten Angaben der Behörden von Dienstag mittlerweile auf 104. Kossen war bis zum vergangenen Jahr in Vechta in der Nähe von Diepholz tätig. Seit April gehört der Geistliche auch dem Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) an.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 16.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • ÖKT-Bilanz mit ZdK-Präsident Sternberg
  • Überhitzt - Folgen des Klimawandels für die Gesundheit
  • Bischof Bätzing offen für Frauenpredigt
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Über das kontroverse Zypern-Lied beim ESC
  • KfD-Predigerinnentag: Göken-Huismann
  • Bilanz des Ökumenischen Kirchentages mit Thomas Sternberg
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Über das kontroverse Zypern-Lied beim ESC
  • KfD-Predigerinnentag: Göken-Huismann
  • Bilanz des Ökumenischen Kirchentages mit Thomas Sternberg
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!