Manfred Rekowski
Manfred Rekowski

11.01.2021

Rheinische Synode beginnt mit Gottesdienst Präses Rekowski geht in den Ruhestand

Die Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland kommt am Montag zu fünftägigen Beratungen zusammen. Nach einem Eröffnungsgottesdienst trägt Präses Manfred Rekowski der Synode am Mittag letztmalig seinen jährlichen Bericht vor. 

Mit einem Gottesdienst hat die erste digitale Landessynode der Evangelischen Kirche im Rheinland begonnen. Am Eröffnungsgottesdienst in der Düsseldorfer Johanneskirche nahmen nur wenige der 193 Synodalen teil, die allermeisten von ihnen waren via Internet zugeschaltet.

Im Anschluss stand zum Auftakt der einwöchigen Beratungen der letzte Bericht des scheidenden Präses Manfred Rekowski auf der Tagesordnung, der im März in den Ruhestand geht. Die Synode entscheidet am Donnerstag über seine Nachfolge an der Spitze der zweitgrößten deutschen Landeskirche.

Menschen am Rande der Gesellschaft in die Mitte nehmen

In dem Gottesdienst im hybriden Format feierten die Teilnehmer auch das Abendmahl - je nach Standort entweder in der Kirche oder am Tablet, Smartphone oder PC. In der Predigt hieß es, Christen müssten die Menschen, die am Rande der Gesellschaft stehen, in die Mitte nehmen.

"Es ist unsere Aufgabe, den Blick auf den Ursprung der Ungerechtigkeiten, der fehlenden Wahrnehmung zu legen und auf echte Art und Weise gemeinschaftlich ebenso Partei zu ergreifen, wie unser Gott", Melanie Horster, Fachvertreterin für Diversität im Kirchenkreis Düsseldorf, laut Predigttext. Dies führe zu einer gleichberechtigten Gesellschaft.

Neben Horster beteiligten sich auch Präses Rekowski, der Theologe Mike Lee und die Theologin Dyah Krismawati von der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) an der Predigt. Rekowski hob hervor, das gemeinsame Hören auf Gottes Wort sei die Grundlage für das Leiten der Kirche.

Gottesdienst via Social-Media-Wall

Die übers Internet zugeschalteten Synodalen konnten sich an dem Gottesdienst über eine Social-Media-Wall beteiligen und per E-Mail, Facebook und Twitter Beiträge einsenden. Die Landeskirche hatte die Abgeordneten des Kirchenparlaments zuvor aufgerufen, Fürbitten einzureichen.

VEM-Mitarbeiterin Krismawati verwies auf die Situation vieler Menschen im globalen Süden: "Sie müssen immer noch Leid ertragen, weil sie von den Behörden nicht geschützt, sondern bedroht werden." 

Als Beispiel nannte sie die Situation in Papua, wo Indigene noch immer Rassendiskriminierungen erlebten. Polizisten, Soldaten und die Regierung seien an Menschenrechtsverletzungen vor Ort beteiligt, kritisierte sie. Kirche habe die Aufgabe, die Wahrheit zu sagen und sich für Gerechtigkeit einzusetzen.

Rheinische Kirche als internationale Gemeinde

Der Theologe Lee äußerte den Wunsch, dass das kirchliche Leben in Deutschland mehr Internationalität widerspiegelt. Die rheinische Kirche sei den internationalen Gemeinden in ihrem Gebiet geschwisterlich verbunden.

"Wie schön wäre es doch, wenn auch die rheinische Landessynode sich noch stärker international konstituieren würde, um so die Vielfalt der Gemeinde Jesu sichtbar werden zu lassen", sagte der Mitarbeiter des Landeskirchenamts.

Bis Freitag beraten die Synodalen ausschließlich per Videokonferenz über Themen wie Flüchtlinge, Zukunft der Kirche, Klimawandel und Finanzen. Auch die Wahl der oder des neuen Präses und weiterer Mitglieder der Kirchenleitung am Donnerstag erfolgt digital über ein datengeschütztes Abstimmungs-Tool.

(epd)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 31.07.2021
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Mörderpastor in Krimi "Mein Wille geschehe"
  • Amnesty International zum Geburtstag des Gründers
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Startenor Jay Alexander im Interview zum 50. Geburtstag
  • Das Domradiorätsel
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Startenor Jay Alexander im Interview zum 50. Geburtstag
  • Das Domradiorätsel
16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

16:00 - 19:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!