Sternsinger schreibt den Segenspruch "20 C+M+B 21" mit Kreide über ein Portal am Aachener Dom
Sternsinger schreibt den Segenspruch "20 C+M+B 21" mit Kreide über ein Portal am Aachener Dom

03.01.2021

Sternsinger feiern Fernsehgottesdienst zum Jubiläumsjahr "Mit gutem Beispiel voran"

Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" ist am Sonntag mit einem Fernsehgottesdienst in sein Jubiläumsjahr gestartet. Die Welt und die Kinder bräuchten jetzt, wie vor 175 Jahren, eine frohe Botschaft, sagte der Präsident des Kindermissionswerks.

Im Mittelpunkt der Messe aus der Kirche Rabanus Maurus in Mainz zum 175. Geburtstag standen die Gründerin des Hilfswerks, Auguste von Sartorius, und die vielen engagierten Mädchen und Jungen in ganz Deutschland. Der Gottesdienst wurde vom ZDF im Fernsehen übertragen.

"Die Kinder und Jugendlichen gehen als Sternsinger in diesen Tagen mit gutem Beispiel voran. Sie wünschen uns den Segen Gottes, auf kontaktlose und kreative Art und Weise", sagte Pfarrer Dirk Bingener, Präsident des Kindermissionswerks, in seiner Predigt.

Corona durchkreuzte Pläne zum Jubiläumsauftakt

Ursprünglich war die Übertragung aus Berlin geplant. Coronabedingt fand die Messe nun in Mainz statt - ohne Gottesdienstbesucher und unter Einhaltung strenger Hygieneregeln.

Die rund 300.000 Sternsinger, die normalerweise rund um den Jahreswechsel unterwegs sind, konnten symbolisch teilnehmen. Sterne aus dem gesamten Land standen stellvertretend für sie in den Kirchenbänken. Das Kindermissionswerk hatte im Vorfeld Sternsingergruppen und Gemeinden aufgerufen, mit selbstgebastelten Sternen den Kirchenraum zu füllen.

"Wollt ihr mit uns die Welt verändern?"

Am 2. Februar 1846 wurde das katholische Hilfswerk in Aachen gegründet. Den Anstoß gab Auguste von Sartorius, ein 15-jähriges Mädchen, das von der Not der Kinder in China erfahren hatte. Unter dem damaligen Namen "Verein der heiligen Kindheit" nahm die Hilfe für Not leidende Mädchen und Jungen in aller Welt ihren Anfang. Der Leitgedanke war damals wie heute "Kinder helfen Kindern".

Ein virtueller Chor aus Sternsingern sang im Anschluss das neue Sternsingerlied "Wollt ihr mit uns die Welt verändern?". Mädchen und Jungen aus allen deutschen Bistümern konnten sich an der Aktion beteiligen und mit ihren selbstgedrehten Handy-Videos Teil des virtuellen Chors werden.

Größte Hilfsinitiative von Kindern für Kinder

Die vom Kindermissionswerk und den katholischen Jugendverbänden bundesweit organisierte "Aktion Dreikönigssingen" ist die weltweit größte Hilfsinitiative von Kindern für Kinder in Not. Jeweils um das Dreikönigsfest am 6. Januar ziehen Mädchen und Jungen als Heilige Drei Könige verkleidet von Haus zu Haus und sammeln Spenden.

Wegen der Pandemie kann die Sternsingeraktion diesmal allerdings nicht wie gewohnt organisiert werden. Die Sternsingergruppen müssen auf Besuche an der Haustür verzichten. Stattdessen gibt es vielerorts "kontaktlose" Segenswünsche und digitale Angebote. Auch Spenden sind digital oder in den Pfarrgemeinden möglich. Die Organisation unterstützte 2019 nach eigenen Angaben mehr als 1.600 Projekte für Not leidende Kinder in 108 Ländern.

(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 15.04.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Zwei Jahre nach dem Brand in der Kathedrale Notre Dame in Paris
  • Malteser Integrationsdienst: Katholischer Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus
  • 15. April 1951 – erstes SOS-Kinderdorfhaus
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Katholische Unternehmerin: Darum sind Frauen die Verliererinnen der Corona-Pandemie
  • Auferstehung nach dem Brand? Notre Dame 2 Jahre danach
  • Körpersprachen-Experte: Laschet vs. Söder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Katholische Unternehmerin: Darum sind Frauen die Verliererinnen der Corona-Pandemie
  • Auferstehung nach dem Brand? Notre Dame 2 Jahre danach
  • Körpersprachen-Experte: Laschet vs. Söder
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Posaunist der Berliner Philharmoniker wird Diakon
  • "Conflict Studies and Peace Building" - Frieden studieren in der Friedenstadt Osnabrück
  • Gewalt gegen Frauen in der Kirche: Neues Angebot für Opfer
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Posaunist der Berliner Philharmoniker wird Diakon
  • "Conflict Studies and Peace Building" - Frieden studieren in der Friedenstadt Osnabrück
  • Gewalt gegen Frauen in der Kirche: Neues Angebot für Opfer
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!