Uneingeschränkte Mitmenschlichkeit gegenüber Geflüchteten gefordert
Seenotrettung im Mittelmeer

15.11.2020

Seenotrettungsbündnis "United4Rescue" startet neue Kampagne Künstlergruppe spielt auf Grund des Mittelmeers

Die Initiative "United4Rescue" erinnert mit einer Kunstaktion an die Menschen, die weiterhin auf ihrer Flucht nach Europa ertrinken. Die dänische Künstlergruppe "Between Music" spielt dafür die Europahymne auf dem Gund des Mittelmeeres.

Für die am Sonntag gestartete Kampagne "Drowned Requiem" spielt die dänische Künstlergruppe "Between Music" die Europahymne als Requiem auf dem Grund des Mittelmeers, wie die Initiative in Hamburg mitteilte. Das Video wurde europaweit veröffentlicht, zugleich wurde eine Spendenkampagne für den Kauf und Umbau des neuen Rettungsschiffes "Sea-Eye 4" eröffnet. Weiter richtete das Bündnis eine Petition an EU Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, das Sterben auf dem Mittelmeer zu beenden und sich für staatliche Seenotrettung einzusetzen.

"Between Music" steht für innovative Performancekunst

Die dänische Künstlergruppe "Between Music" steht nach den Angaben für innovative Performancekunst. Für ihre Konzerte tauchten die Musikerinnen und Musiker normalerweise in gläsernen Wassertanks. Für die Aktion im Mittelmeer hätten sie speziell entwickelte Unterwasserinstrumente verwendet: ein Kristallophon (gespielt von Laila Skovmand), eine Rotacorda (Nanna Bech), ein Schlagzeug (Morten Poulsen), Klangschalen (Moran le Bars) sowie eine Carbon-Violine (Robert Karlsson). Außerdem hätten sie eine eigene Unterwasser-Gesangstechnik entwickelt.

"United4Rescue" vor einem Jahr gegründet

Das vor einem Jahr mit Unterstützung der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) gegründete Bündnis "United4Rescue" vereint nach eigenen Angaben mittlerweile mehr als 660 große und kleine Organisationen, Initiativen, Unternehmen, Vereine und Stiftungen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 21.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Amtsantritt Joe Bidens aus theologischer Sicht
  • Medienscouts in erzbischöfliche Marienschule in Leverkusen ausgezeichnet
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Amtsantritt Joe Bidens aus theologischer Sicht
  • Medienscouts in erzbischöfliche Marienschule in Leverkusen ausgezeichnet
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Präsident Bidens neues Kabinett - Interreligiös und Vielschichtig
  • Präsident Bidens neues Kabinett - Interreligiös und Vielschichtig
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Präsident Bidens neues Kabinett - Interreligiös und Vielschichtig
  • Präsident Bidens neues Kabinett - Interreligiös und Vielschichtig
18:30 - 20:30 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!