Mädchen mit Behinderung und bemalten Fingern
Mädchen mit Behinderung und bemalten Fingern

04.05.2020

Verbände erinnern in Corona-Pandemie an Menschen mit Behinderung Teilhabe gefährdet

Für Menschen mit Behinderung stellt die Corona-Krise eine besondere Herausforderung dar. Sozialverbände mahnen, dass diese Menschen besonderen Schutz bedürfen. Eltern von Kindern mit Einschränkungen fühlten sich alleingelassen.

Mehrere Verbände haben dazu aufgerufen, Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung in der Corona-Pandemie nicht zu vergessen. Zum europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am Dienstag warnten Diakonie und der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe am Montag vor Rückschritten bei der Teilhabe. 

Behandlungszentren finanziell gefährdet

Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung benötigten besonderen Schutz und Unterstützung und dürften nicht allein gelassen oder "weggesperrt" werden, mahnten die beiden evangelischen Verbände. Versorgungsstrukturen wie zum Beispiel medizinische Behandlungszentren für Erwachsene mit geistiger Behinderung oder schweren Mehrfachbehinderungen seien in akuter Gefahr, weil sie finanziell nicht abgesichert seien. 

Diakonie-Vorstandsmitglied Maria Loheide sagte, wichtig seien auch Schutzmaterialien sowie Anleitung und Assistenz in der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben "auf Distanz". Menschen mit Behinderung oder psychischer Erkrankung gehörten teilweise zu den Risikogruppen. 

Menschen mit Behinderung teilweise Risikogruppe

Der Selbsthilfeverein Lebenshilfe kritisierte, dass in der Öffentlichkeit kaum die Belastung von Familien mit behinderten Angehörigen wahrgenommen werde. "Auch in der Diskussion zur Öffnung der Schulen sind Kinder und Jugendliche mit Behinderung nicht im Blick", sagte die Bundesvorsitzende Ulla Schmidt. Da Menschen mit Beeinträchtigung oft Vorerkrankungen hätten und damit zur Risikogruppe gehörten, seien Eltern zusätzlich hin- und hergerissen, ob sie Hilfe von außen überhaupt annehmen sollen. "Der Staat muss diesen Familien jetzt mit allen Mitteln helfen", forderte die frühere Bundesgesundheitsministerin. Dazu zählten etwa Notbetreuung und ein Ausgleich für Verdienstausfälle. 

UN-Konvention noch nicht umgesetzt

Der Sozialverband VdK forderte eine gesetzliche Pflicht zur Barrierefreiheit für private Anbieter wie Restaurants oder Arztpraxen. "Über zehn Jahre nach Inkrafttreten der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen sind immer noch zu viele Menschen mit Behinderung von uneingeschränkter Teilhabe weit entfernt", sagte Verbandschefin Verena Bentele. Es müsse sich bei der Inklusion sehr viel mehr bewegen als bisher - und das vor allem auch schneller. "Teilhabe ist ein Menschenrecht, das nicht verhandelbar ist", betonte Bentele.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 13.07.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…