Symbolbild Kirchenasyl
Symbolbild Kirchenasyl
Horst Seehofer
Horst Seehofer

30.08.2019

Kirchenkritik an Innenminister Seehofer wegen Kirchenasyl Wo bleibt die Humanität?

In einem offenen Brief hat die Bundesarbeitsgemeinschaft Asyl in der Kirche Bundesinnenminister Horst Seehofer aufgefordert, die humanitäre Praxis des Kirchenasyls zu respektieren. Zudem rief sie diesen Freitag zum Tag des Kirchenasyls aus.

Seehofer solle zu einer lösungsorientierten Haltung zurückzukehren, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten Schreiben. Zu den Unterzeichnern gehören auch der "Jesuiten-Flüchtlingsdienst", "Pro Asyl" und die "Initiative Kirche von unten".

Verschärfte Regeln für Kirchenasyl

Vor rund einem Jahr wurden die Regelungen für ein Kirchenasyl verschärft. Nach Angaben von Asylverbänden führt das dazu, dass fast keine Härtefälle mehr anerkannt würden.

Weiter heißt es in dem Brief, die gegenwärtige Praxis des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge im Umgang mit Härtefällen und die Sanktionen während und nach einem Kirchenasyl schadeten dem Ansehen der Bundesrepublik Deutschland. Ein Rechtsstaat, der Kirchenasyl als Korrektiv de facto verhindere, zeige Schwäche, nicht Stärke. Die gegenwärtige Politik des Abschiebens um jeden Preis nennen die "kurzsichtig und untergräbt unser Vertrauen in den Rechtsstaat".

Tag des Kirchenasyls

Zugleich rief die Bundesarbeitsgemeinschaft den 30. August zum Tag des Kirchenasyls aus. An diesem Tag starb 1983 in Berlin der 23-jährige politische Flüchtling Cemal Kemal Altun. Er stürzte sich während seiner Verhandlung aus Angst vor der Abschiebung in die Türkei aus dem Fenster des Gerichtssaals.

Seitdem seien viele weitere Menschen als Folge der Abschiebungspolitik Deutschlands zu Tode gekommen, körperlich oder seelisch verletzt worden. Kurz nach Altuns Tod begann das erste in der Bundesrepublik dokumentierte Kirchenasyl in der Berliner Heilig-Kreuz-Gemeinde.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 09.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Verfassungsschutzbericht 2019 wird heute vorgestellt
  • Frauenquote und "fester Platz" für Lesben und Schwule bei der CDU
  • Papst feiert Messe für Bootfslüchtlinge
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…