Pueri Cantores Chöre im Abschlussgottesdienst
Pueri Cantores Chöre im Abschlussgottesdienst

06.07.2019

Fazit und Ausblick zum Chorfestival Pueri Cantores "Die Woche war eigentlich voller Highlights"

An diesem Sonntag geht das achte internationale Chorfestival Pueri Cantores mit einem feierlichen Gottesdienst zu Ende. 2.700 junge Menschen aus 94 Chören waren dabei. Wie war's und was kommt noch?

DOMRADIO.DE: Wie zufrieden sind Sie mit dem diesjährigen Pueri Cantores-Treffen?

Thomas Berning (Domkapellmeister und Projektleiter des Chorfestival Pueri Cantores): Ich kann sagen, wir sind sehr zufrieden. Es ist ganz wunderbar gelaufen bis hierher. Es steht ja heute noch ein großer Tag an und morgen der Abschlussgottesdienst. Aber bisher hat es ganz wunderbar funktioniert. Es ist eine tolle Atmosphäre und hat bisher ein tolles Bild in der Stadt hinterlassen.

DOMRADIO.DE: Was steht denn heute noch auf dem Programm?

Berning: Heute gibt es zunächst eine Probe für den Abschlussgottesdienst morgen. Das ist immer etwas länger für die Sänger. Nach dem vielen Singen ist das etwas anstrengend, aber das muss eben sein. Und dann wird es heute Nachmittag wieder Friedensgebete und Begegnungskonzerte geben.

Es wird für die Paderborner ein offenes Singen geben auf der Quellbühne, die sich toll etabliert hat auf dem Festival. Und heute Abend als konzertanter Höhepunkt folgen die Wandelkonzerte, bei der die Teilnehmer zu drei verschiedenen Kirchen laufen, um sich drei herausragende Chöre anzuhören.

DOMRADIO.DE: Was waren denn Ihre persönlichen Highlights in dieser Woche?

Berning: Die Highlights waren in der Tat die Eröffnungsveranstaltung im Praderquellgebiet und das große Friedensgebet, ebenfalls dort. Es liegt eine tolle Atmosphäre über diesem Gebiet und gerade wenn das Wetter so mitspielt wie im Moment, dann liegt da eine ganz wirklich friedliche und singende Atmosphäre über dem Ganzen. Die Woche war eigentlich voller Highlights.

Gestern hatten wir einen dezentralen Tag, wo ich mit den Knabenchor im Weltkulturerbe Kloster Corvey war. Das war ganz fantastisch dort und eine wundervolle Stimmung.

DOMRADIO.DE: Hat alles so geklappt, wie Sie es sich vorgestellt haben oder gab es noch ein paar Patzer und Probleme?

Berning: Im Detail gibt's immer kleine Patzer, aber das lag wirklich alles eher so im technischen Bereich - dass ein Bus mal nicht an einer Stelle war, wo er hätte sein sollen oder so. Aber im Großen und Ganzen können wir sagen hat alles wirklich ganz wunderbar geklappt.

DOMRADIO.DE: Das nächste Pueri Cantores-Treffen ist schon geplant. Was ist schon bekannt?

Berning: Im nächsten Jahr gibt es wieder ein großes internationales Treffen. Das wird im Sommer zu ähnlicher Zeit dann in Florenz sein.

DOMRADIO.DE: Und am morgigen Sonntag findet dann in Paderborn der Abschlussgottesdienst statt, der von Domradio übertragen wird. Was wird beim Gottesdienst denn auf dem Programm stehen? Wie wird er gestaltet?

Berning: Der Gottesdienst ist ein großes Pontifikalamt mit unserem Erzbischof. Als Highlight gibt es zwei Kompositionen, die eigens für das Festival komponiert worden sind: Eine Motette von Klaus Wahlrat, die den Sängern ganz besonders toll gefällt - über ein neues Lied im Gotteslob "Herr, du bist mein Leben".

Und am Abschluss wird unser neues Mottolied "Unsere Quelle bist du" stehen, das wir auch eigens für dieses Festival komponiert haben. Das wird morgen mit großer Bläserbesetzung und großer Orgel sicher ein ganz besonderer Höhepunkt sein.

Das Gespräch führte Julia Reck.

(DR)

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.09.
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: