Auf dem Friedhof
Auf dem Friedhof

12.02.2019

Hamburger Friedhof prüft Einführung einer Maut Abkürzung entlang der Gräber

Helmut Schmidt liegt dort ebenso begraben wie Hans Albers oder Heinz Erhardt. Der Friedhof in Hamburg-Ohlsdorf ist aber nicht nur ein Ort der Stille. Autofahrer nutzen das Parkgelände zur Durchfahrt. Nun wird über eine Maut nachgedacht.

Die Autofahrt über den Ohlsdorfer Friedhof in Hamburg könnte bald kostenpflichtig werden. Der weltgrößte Parkfriedhof prüft die Einführung einer Maut, wie örtliche Medien übereinstimmend berichten. 

Drei Euro für die Durchfahrt

Sinn und Zweck der Idee sei, den erheblichen Durchgangsverkehr einzuschränken, sagte Friedhofssprecher Lutz Rehkopf der "Bild"-Zeitung (Dienstag). Viele Hamburger hätten sich das im Zuge der geplanten Umgestaltung "Ohlsdorf 2050" gewünscht. Den Berichten zufolge sollen für die reine Durchfahrt drei Euro fällig werden.

 

 

Wer sich länger als eine halbe Stunde mit seinem Auto auf dem Friedhof aufhält, etwa für die Grabpflege oder einen Spaziergang, soll nur 50 Cent zahlen. Der Ohlsdorfer Friedhof ist mit seinen 389 Hektar zugleich Hamburgs größte Grünanlage. Er beherbergt 13 Kapellen und 235.000 Grabstätten. 

Grabstätten von Prominenten

Prominente wie Hans Albers, Heinz Erhardt oder Helmut Schmidt sind dort begraben. Auf dem 17 Kilometer langen Straßennetz der Anlage verkehren zwei Buslinien. Die Einfahrt mit dem Pkw ist eigentlich nur Friedhofsbesuchern erlaubt. Trotzdem nutzen täglich mehrere Tausend Autofahrer den Weg über das Gelände als Abkürzung.

(KNA)

Übertragungen in der Karwoche und Osterzeit

Von der Karwoche bis in die Osterzeit: Eine Übersicht unserer Live-Übertragungen.

Mit Schwester Katharina durch die Fastenzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fastenzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Osterfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.04.
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff