Qualität soll sich in Kitas verbessern
"Gute-Kita-Gesetz" im Bundestag

14.12.2018

Fünf Fragen und Antworten zum "Gute-Kita-Gesetz" Bund beteiligt sich an Kosten der Kindertagesbetreuung

Der Bundestag hat an diesem Freitag über das sogenannte "Gute-Kita-Gesetz" entschieden. Nach dem Bundestag muss jetzt noch der Bundesrat zustimmen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Gesetz.

Was ist Ziel des Gesetzes?

Der Bund verpflichtet sich damit, sich bis 2022 an der Verbesserung der Kita-Qualität zu beteiligen. Dazu stellt er insgesamt 5,5 Milliarden Euro zur Verfügung. Von dem Geld sollen zudem soziale Staffelungen der Elternbeiträge finanziert beziehungsweise einkommensschwache Familien ganz von der Kita-Gebühr befreit werden können. Damit die Mittel zielgenau eingesetzt werden, sollen die Länder mit dem Bund individuelle Verträge über die Ziele und Maßnahmen zur Steigerung der Qualität der Kita-Betreuung abschließen.

Wie lief die Verständigung des Bundes mit den Ländern ab?

Dem Gesetzesvorhaben ging ein mehrjähriger Dialogprozess voraus. Auf der Bund-Länder-Konferenz am 15. November 2016 wurde ein Zwischenbericht vorgelegt, der Standards für die Kindertagesbetreuung wie etwa den Betreuungsschlüssel festhält. Die Ergebnisse mündeten in Eckpunkten für ein Qualitätsentwicklungsgesetz, über das die Jugend- und Familienminister vor zwei Jahren berieten und einen Beschluss fassten. Die Umsetzung dieses Beschlusses wurde in diesem Jahr im Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD festgehalten.

Was sagen die Kritiker?

In einer öffentlichen Anhörung des Familienausschusses hatten sich neun von zehn Sachverständigen gegen den Entwurf ausgesprochen.

Hauptkritikpunkt war dort, dass das Gesetz zu wenig festschreibe, wie die Länder das Geld des Bundes für die Kitas verwenden sollen. Sie bemängeln vor allem, dass das Geld sowohl für Qualitätsverbesserungen als auch für die Gebührenbefreiung ausgegeben werden kann. Im Ausschuss hatten sich die Regierungsfraktionen darüber verständigt.

Die Opposition sowie einige Verbände kritisieren vor allem, dass der Bund sich zunächst nur bis 2022 beteiligt.

Wann tritt das Gesetz in Kraft?

Stimmen Bundestag und Bundesrat in dieser Woche zu, kann das Gesetz noch im Januar in Kraft treten.

Heißt das Gesetz wirklich "Gute-Kita-Gesetz"?

Offizieller Titel des Gesetzes ist "Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität in der Kindertagesbetreuung". Das Familienministerium machte aus dieser komplizierten Formulierung den allgemeinverständlichen Titel Gute-Kita-Gesetz.

Birgit Wilke
(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 07.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Würzburger Dom aus Lego
  • ZdK zu Meinungsfreiheit in der Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Zum 100. Geburtstag von Sophie Scholl: Lesen ist Freiheit
  • 34 neue Schweizer Gardisten vereidigt
  • Gesetzentwurf zur Ablösung von Staatsleistungen gescheitert
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!