Papst Franziskus am Welttag der Armen
Papst Franziskus am Welttag der Armen

18.11.2018

Franziskus: Ungerechtigkeit ist "perverse Wurzel der Armut" Papst-Botschaft am Welttag der Armen

Papst Franziskus hat die Christen zu einem noch stärkeren Einsatz für die Armen aufgerufen. "Bei Gott findet der Schrei der Armen Gehör, wie aber sieht es bei uns aus?", fragte er am Sonntag im Petersdom.

Ein Christ dürfe "nicht mit gleichgültig verschränkten oder fatalistisch herabhängenden Armen dastehen", sondern müsse anderen seine Hand ausstrecken wie Jesus. In seiner Predigt zum katholischen Welttag der Armen verwies Franziskus auf Jesus, der sich von Erfolg nicht blenden ließ und stattdessen auch jenen zuwandte, die ihm nichts zurückgeben konnten.

Scharf kritisierte das Kirchenoberhaupt Ungerechtigkeit als "perverse Wurzel der Armut". Der Schrei der Armen werde "jeden Tag lauter, aber jeden Tag weniger gehört - übertönt vom Lärm einiger weniger Reicher", so der Papst. Als Beispiele für die Armen nannte er Ungeborene, Hungernde, Flüchtlinge, Kinder, die nur Gewalt kennen, abgeschobene alte Menschen und Völker, deren natürliche Ressourcen von anderen ausgebeutet werden. An dem Gottesdienst im Petersdom nahmen unter anderen Hunderte Obdachlose, alleinstehende alte Menschen und Migranten teil.

"Jünger Jesu nicht für die vorhersehbare Ruhe eines normalen Lebens geschaffen"

Um auf diese Menschen zugehen zu können, brauche der Mensch den Glauben. Dazu müsse er sich in die Lage des Petrus auf dem stürmischen See Genezareth versetzen: zu erkennen, dass man kleingläubig ist und um Erlösung betteln muss. "Dies ist der Beginn des Glaubens: dass wir uns von der stolzen Überzeugung lösen, bei uns sei alles in Ordnung, wir könnten alles und seien autonom, und dass wir uns selbst als erlösungsbedürftig erkennen", so Franziskus. Dieser Glaube müsse im Kontakt mit den Bedürftigen gelebt werden. "Dies ist keine soziologische Option, es ist eine theologische Notwendigkeit", mahnte der Papst.

Auf ihrem Lebensweg sollten Christen immer wieder den Weg "zu Gott und zum Nächsten" suchen. Jesus bringe die Gläubigen davon ab, "ungestört in den Komfortzonen des Lebens zu grasen und müßig zwischen den kleinen alltäglichen Befriedigungen dahinzuleben. Die Jünger Jesu sind nicht für die vorhersehbare Ruhe eines normalen Lebens geschaffen", unterstrich Franziskus.

Nach dem Gottesdienst und dem Mittagsgebet um 12.00 Uhr war in der Audienzhalle des Vatikan ein Mittagessen des Papstes mit rund 3.000 bedürftigen Menschen geplant. Für weitere 3.000 sind solche Mahlzeiten andernorts in Rom vorgesehen.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 19.09.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Düsseldorfs neuer Stadtdechant – Amtseinführung von Pfarrer Frank Heidkamp
  • Das Jüdische Neujahrsfest in Corona-Zeiten – Interview mit Abraham Lehrer
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Spürbar anders – Der ökumenische FC-Gottesdienst zum Start der Bundesliga
  • Klimastreik – Fridays for Future zur weltweiten Aktion am kommenden Freitag
11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

  • Spürbar anders – Der ökumenische FC-Gottesdienst zum Start der Bundesliga
  • Klimastreik – Fridays for Future zur weltweiten Aktion am kommenden Freitag
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…