Bundeswehr steht in den Schlagzeilen
Deutschland diskutiert über die Wiedereinführung der Wehrpflicht

07.08.2018

Wehrpflichtsdiskussion: Wie ein Seelsorger Kriegsdienstverweigerer begleitete "Jugendliche wollten friedliche Zukunft"

Deutschland diskutiert über die Wiedereinführung der Wehrpflicht. Seit 2011 ist das Geschichte. Jugend-Seelsorger Winfried Motter ist den Weg der Kriegsdienstverweigerer oft mitgegangen und hat den Jugendlichen geholfen.

DOMRADIO.DE: Sie haben über zehn Jahre lang Beratung angeboten, auch als Stadt-Jugendseelsorger für die jungen Männer, die nicht zum Bund, sondern den Zivildienst machen wollten. Das ging ja nicht einfach so mit "Hiermit beantrage ich Zivildienst, sondern das waren irgendwie speziellere Verfahren. Wie lief so etwas ab?

Winfried Motter (Pfarrer und Ehren-Präses des Kolpingwerks): Sie mussten ein eine schriftliche Begründung abliefern, dass sie aus Gewissensgründen verweigern. Und sie mussten zu einem Verfahren – ähnlich wie einem Gerichtstermin. Da gab es einen Vorsitzenden und einen Beisitzer. Ich bin als Beistand oder Rechtsbeistand, beziehungsweise als Seelsorge-Beistand mitgegangen.

DOMRADIO.DE: Sie waren damals vom Generalvikar mit einer Urkunde befugt worden, diese Begleitungen der Kriegsdienstverweigerer zu machen. Was hat Sie dazu qualifiziert, warum konnten Sie das machen?

Pfarrer Motter: Als Seelsorger ist mir natürlich der Bereich des Gewissens ganz nahe und nicht fremd. Allerdings habe ich festgestellt, dass die Wehrdienstverweigerer bisher noch nie oder ganz selten über ihr Gewissen gesprochen hatten. Das musste ich mit ihnen auffrischen und einüben. Ich habe sie gebeten von ihrer Begründung zu erzählen und auch von ihrem Lebensweg. Das haben sie dann sehr ausführlich gemacht. Wenn das eine halbe Stunde ging, dann habe ich sie unterbrochen und gesagt: "Ihr habt jetzt ganz viel erzählt, aber noch nicht einmal mit einem Wort das Thema Gewissen erwähnt."

DOMRADIO.DE: Wie haben Sie den jungen Menschen das dann erklärt, was das Gewissen ist?

Pfarrer Motter: Ich habe ihnen dann versucht zu helfen, indem ich zwei Beispiele eingebracht habe: Das Gewissen, das kann ich ja nicht auf den Tisch legen wie ein Schulheft. Das Gewissen ist für mich am besten mit einer Befehlszentrale zu erklären. Diese Befehlszentrale verpflichtet denjenigen, der auf sein Gewissen hört, nur nach seinem Gewissen zu handeln.

Und das zweite Beispiel: Das Gewissen ist wie ein Richter nach einer Handlung. Nach einer Entscheidung haben sie die Möglichkeit auf ihr Gewissen zu hören und das meldet sich und sagt eventuell auch "Da hast du etwas falsch gemacht".

DOMRADIO.DE: Es hat ja nicht geholfen, zu sagen: "Ich bin guter Christ und Jesus hat auch gewaltfrei gelebt. Deshalb sagt mir meine Religion, ich soll keine Waffe in die Hand nehmen"?

Pfarrer Motter: Nein! Es galt auf keinen Fall. Also politische Begründungen, religiöse Begründungen oder persönliche Erfahrungen aus den Familien galten nicht als Anerkenntnis der Gewissensentscheidung.

Es war für mich wirklich eine Bereicherung diese jungen Menschen in der Jugendseelsorge zu erleben. Und zu sehen, wie sehr die Jugendlichen darauf bedacht waren, eine friedliche Zukunft zu schaffen. Das war in den Jugendverbänden, das war in der Jugendseelsorge gang und gäbe. Und sie hatten ein hohes Ansehen. Das hat mich sehr beeindruckt.

Das Interview führte Uta Vorbrodt.

(DR)

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 14.08.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Sängerin Aretha Franklin todkrank
  • Rückblick auf FC-Andacht im Kölner Dom
  • Bayrisches Pilgerbüro über Urlaubspannen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    15.08.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 1,39–56

  • Touristen besuchen den Kölner Dom
    15.08.2018 09:20
    Anno Domini

    Grundsteinlegung des Kölner Do...

  • Mariä Himmelfahrt, Fenster der Kirche Notre-Dame-des-Airs
    15.08.2018 18:30
    Gottesdienst

    Hochfest Mariä Aufnahme in den...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen