Suchanzeige für eine "bezahlbare Wohnung"
Suchanzeige für eine "bezahlbare Wohnung"

06.06.2018

Caritas-Präsident warnt vor Mangel an Wohnraum "Wohnungsnot hat Mitte der Gesellschaft erreicht"

Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, hat vor gesellschaftlichen Konflikten durch die zunehmende Wohnungsnot gewarnt. Er äußerte sich beim diesjährigen Empfang seines Verbandes am Dienstagabend in Berlin.

Prälat Peter Neher sagte, das Problem habe längst die Mitte der Gesellschaft erreicht. Immer mehr Menschen machten die bittere Erfahrung, dass die Suche nach einer bezahlbaren Wohnung aussichtslos sei, so Neher.

Dazu habe auch beigetragen, dass es immer weniger Sozialwohnungen gebe und zu wenige bezahlbare Wohnungen neu gebaut würden, kritisierte Neher. Der Bestand an Sozialwohnungen sei seit dem Ende der 1980er Jahre bis 2015 von knapp vier Millionen auf 1,3 Millionen Wohnungen gesunken. Der katholische Wohlfahrtsverband macht mit seiner Kampagne "Jeder Mensch braucht ein Zuhause" die Probleme am Wohnungsmarkt zum Thema. Neher forderte die Politik auf zu verhindern, dass Wohnen ein Luxusgut werde.

Der Caritas-Präsident begrüßte die Ankündigungen der Koalition, Mieter stärker vor unbotmäßigen Mieterhöhungen zu schützen, Geld in den Wohnungsbau zu investieren und mit einem Baukindergeld jungen Familien zum eigenen Heim zu verhelfen.

Vier-Milliarden-Euro-Investition angekündigt

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer kündigte an, die Regierung werde vier Milliarden Euro in den Wohnungsmarkt investieren. Aus Sicht der Union sei die Schaffung von zusätzlichem Wohnraum das beste Mittel gegen die Wohnungsknappheit insbesondere in den Boom-Regionen. Das Regierungsprogramm müsse nun schnell umgesetzt werden, forderte Kramp-Karrenbauer. Die Angst, keine bezahlbare Wohnung zu finden, gehöre neben den Themen Rente und Pflege zu den zentralen Befürchtungen der Menschen im Land, sagte die CDU-Politikerin.

Bundesjustiz- und Verbraucherministerin Katarina Barley (SPD) hat unterdessen einen Entwurf für eine Verschärfung der Mietpreisbremse vorgelegt, über den nun zunächst innerhalb der Regierung beraten wird. Danach sollen Vermieter künftig in vielen Fällen die Vormiete offenlegen müssen und künftig nur acht Prozent der Modernisierungskosten auf die Mieter umlegen dürfen, statt heute elf Prozent.

(epd)

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.08.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Glauben und Zocken: Die Evangelische Kirche auf der Gamescom
  • "Maria Königin": Was feiern wir heute genau?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Am 22. August 1864 wird die erste Genfer Konvention unterzeichnet
    22.08.2018 09:20
    Anno Domini

    Anno Domini: Verabschiedung de...

  • Matthäusevangelium
    23.08.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 22,1-14

  • Johannesevangelium
    24.08.2018 07:50
    Evangelium

    Joh 1,45-51

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen