29.12.2017

Tausende Sternsinger eröffnen Aktion Dreikönigssingen in Trier "Viele offene Türen und sehr kalt"

Tausende Kinder und Jugendliche haben am Freitag in Trier den Startschuss zur Aktion Dreikönigssingen 2018 gegeben. Rund 2.600 Sternsinger und 860 Begleiter aus neun Bistümern nahmen an der bundesweiten Eröffnungsfeier teil. 

Anfang Januar werden dann deutschlandweit Hunderttausende Sternsinger durch die Straßen ziehen, um Spenden bitten und auf ausbeuterische Kinderarbeit hinweisen.

Das Motto 2018 lautet "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit!" Nach Angaben des Kindermissionswerks "Die Sternsinger" sind weltweit 152 Millionen Mädchen und Jungen von Kinderarbeit betroffen. Im Fokus der Kampagne stünden vor allem Formen ausbeuterischer Kinderarbeit, wo Kinder in ihrer Gesundheit gefährdet seien oder nicht zur Schule gehen könnten, so der Präsident des Kindermissionswerks, Klaus Krämer. Dabei sei schulische Bildung entscheidend, um der Armut entgehen zu können.

Bischof Ackermann ist beeindruckt

"Es ist toll, dass dieser Tag eine solche Resonanz findet", sagte der gastgebende Trierer Bischof Stephan Ackermann. Viele Sternsinger hätten sich intensiv mit dem Phänomen der Kinderarmut befasst. Es habe ihn beeindruckt, "mit welcher Ernsthaftigkeit sich die Kinder von einer Minute auf die andere auf das Thema einstellen". Er selbst habe als Jugendlicher mit etwa 13 Jahren erstmals an der Sternsingeraktion teilgenommen. "Viele offene Türen und sehr kalt - das ist es, was mir spontan einfällt", erinnerte sich der Bischof.

Bei der vorausgegangenen Aktion Dreikönigssingen waren Anfang 2017 laut Kindermissionswerk bundesweit knapp 400.000 Kinder, Jugendliche und erwachsene Begleiter unterwegs und sammelten rund 46,8 Millionen Euro. Insgesamt wurden seit Beginn der weltweit größten Solidaritätsaktion von Kindern für Kinder im Jahr 1959 rund 1,04 Milliarden Euro gesammelt. Damit wurden rund 71.700 Projekte in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt. Träger sind das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" und der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), der Dachverband vieler katholischer Jugendorganisationen.

Dreyer lobt Sternsinger als Segensbringer in der Welt 

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Sternsinger für ihren Einsatz für Kinder gelobt. Die Mädchen und Jungen zeigten, dass sie "nicht nur Segen bringen, sondern auch Segen sind", sagte sie zur Eröffnung der 60. Aktion Dreikönigssingen am Freitag im Trierer Dom. Die Sternsinger verdeutlichten, "dass man immer etwas tun kann". Die 1959 gestartete Aktion steht dieses Mal unter dem Leitwort "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit - in Indien und weltweit!".

"Ich freue mich und bin sehr dankbar, dass so viele Sternsinger in unserer Stadt sind", betonte Dreyer. Wenn die Sternsinger zu ihr in die Staatskanzlei kämen und den Segen brächten, gebe ihr das immer Kraft und Ansporn, unterstrich die SPD-Politikerin.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Blickpunkt: Aachener Siedlungsgesellschaft zur Wohnungsnot
  • Reaktionen auf den Missbrauchsskandal
  • Startschuss für das Baukindergeld
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schreibende Nonnen - verkleidete Priester / Kirche im Mittelalter
  • Altenberger Domladen mit neuem Programm
  • Eurpäischen Bischöfe diskutieren Missbrauch
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schreibende Nonnen - verkleidete Priester / Kirche im Mittelalter
  • Altenberger Domladen mit neuem Programm
  • Eurpäischen Bischöfe diskutieren Missbrauch
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Aufarbeitung von Missbrauch auch in der niederländischen Kirche
  • Berliner Verkehrsbetriebe wollen U-Bahnhöfe im Winter nicht für Wohnungslose öffnen
  • Am Vorabend von Jom Kippur
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Aufarbeitung von Missbrauch auch in der niederländischen Kirche
  • Berliner Verkehrsbetriebe wollen U-Bahnhöfe im Winter nicht für Wohnungslose öffnen
  • Am Vorabend von Jom Kippur
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Reaktionen auf den Missbrauchsskandal
  • Blickpunkt: Aachener Siedlungsgesellschaft zur Wohnungsnot
  • Altenberger Domladen mit neuem Programm
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,31–35

  • Die Blutreliquie des hl. Januarius
    19.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Sankt Januarius und das Blutwu...

  • Lukasevangelium
    20.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,36–50

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen