Deutscher Pfarrer zum Referendum in Katalonien: "Es geht darum, gehört zu werden."
Deutscher Pfarrer zum Referendum in Katalonien: "Es geht darum, gehört zu werden."

02.10.2017

Pfarrer in Barcelona: Referendum spaltet Gesellschaft und Gemeinde "Madrid hat Katalonien auf die Barrikaden getrieben"

Der Pfarrer der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde in Barcelona übt harsche Kritik an der spanischen Regierung; sie spalte die Gesellschaft. Es fehle die Bereitschaft, die Interessen der Katalanen zu berücksichtigen.

Ottmar Breitenhuber, Pfarrer der Deutschsprachigen Katholischen Gemeinde in Barcelona, ist nicht einverstanden mit Spaniens Einstellung zu den Unabhängigkeitsbestrebungen Kataloniens: "Madrid hat Katalonien auf die Barrikaden getrieben." Die Regierung zeige keine Bereitschaft, die Interessen Kataloniens ernst zu nehmen und einen Weg einzuschlagen, wie man Lösungen finden könne, sagte der Pfarrer dem Evangelischen Pressedienst (epd) am Montag.

"Bei dem Referendum geht es in erster Linie nicht um die Unabhängigkeit, sondern darum, sich politisch zu zeigen", sagte der Breitenhuber, seit 2011 Pfarrer der St.-Albertus-Magnus-Gemeinde ist.

90 Prozent für Loslösung von Spanien

Am 1. Oktober hatte die katalanische Regierung die Bürger abstimmen lassen, ob sie einen eigenen Staat haben wollen. Nach Angaben der Regionalbehörden haben sich 90 Prozent der Wähler für eine Loslösung von Spanien entschieden. Die spanische Verfassung sieht eine solche Möglichkeit nicht vor.

Die spanische Polizei hatte versucht, Wahllokale zu stürmen und die Abstimmung zu verbinden. Nach Angaben der Regionalregierung wurden mehr als 800 Menschen verletzt.

Es gehe darum, gehört zu werden

Aus Gesprächen mit Katalanen habe er erfahren, dass es bis vor einem halben Jahr noch keine Separatisten in der Region gegeben habe, sagte Breitenhuber. Katalonien habe mit dem Referendum ein Zeichen gesetzt, bei dem es weniger um das genaue Abstimmungsergebnis gegangen sei, sondern darum, gehört zu werden. "Die internationale Öffentlichkeit muss jetzt auf die Situation nach dem Referendum reagieren."

Beide Seiten seien derzeit nicht fähig, sich an einen Tisch zu setzen und Kompromisse einzugehen. Diese Haltung könne Populisten in die Hände spielen, sagte der Pfarrer. Ein Riss durchziehe dieGesellschaft: "Die spanische Lässigkeit geht verloren."

Deutschsprachige Gemeinde gespalten

Auch seine Gemeinde sei in der Frage, wie sie das Referendum bewertet, gespalten. Bei Mitgliedern, die einen katalanischen Partner hätten oder seit Generationen in Barcelona lebten, sei das Referendum auf Zustimmung getroffen. Daneben könne eine große Gruppe unter den deutschen Mitgliedern nicht verstehen, dass man sich separieren wolle und damit die Gemeinschaft mit der EU aufs Spiel setze.

(epd)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 18.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • "Wir erzählen die Bibel" – neue Jugendbibel erschienen
  • Thüringen: Wege aus der Regierungskrise
  • Kölner Erzbischof Rainer Maria Kardinal Woelki seit acht Jahren im Kardinalskollegium
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Whisky-Vikar Dr. Wolfgang Rothe über Whisky und Glaube
  • Bücherplausch: "Long bright river" von Liz Moore und "Das Haus der Namen" von Colm Toibin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Whisky-Vikar Dr. Wolfgang Rothe über Whisky und Glaube
  • Bücherplausch: "Long bright river" von Liz Moore und "Das Haus der Namen" von Colm Toibin
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Keine AfD-Spenden für Schützenbruderschaft: Interview mit Bundesschützenmeister Emil Vogt
  • Ehrenamtler auf Einladung des Festkomitees im Rosenmontagszug in Köln
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Keine AfD-Spenden für Schützenbruderschaft: Interview mit Bundesschützenmeister Emil Vogt
  • Ehrenamtler auf Einladung des Festkomitees im Rosenmontagszug in Köln
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…