Kinderarmut in Deutschland wächst
"Kinder eine Stimme geben" - das diesjährige Motto zum Weltkindertag am 20. September
Kristell Köhler
Kristell Köhler

17.09.2017

Beauftragte für Jugendpastoral zum Weltkindertag "Kindern eine Stimme geben!""

Der Weltkindertag am 20. September wird in Köln ab dem heutigen Sonntag begangen. Kristell Köhler spricht mit domradio.de über die Themen, die Kinder am Herzen liegen und erklärt, warum der Dialog der Generationen wichtig ist. 

domradio.de: "Kindern eine Stimme geben!" ist das Motto, das das Deutsche Kinderhilfswerk und UNICEF Deutschland dem Weltkindertag gegeben haben. Wie sieht das in der Stadtjugendseelsorge aus? Wo wird Kindern eine Stimme gegeben?

Kristell Köhler (Beauftragte für Jugendpastoral in Köln und im Rhein-Erft-Kreis): In der Stadtjugendseelsorge ist es wichtig, dass die Kinder und Jugendlichen das Programm in unseren Einrichtungen mitbestimmen. Es geht darum, im Dialog zu sein und auf die Kinder selbst zu hören. Was sind ihre Anliegen, ihre Lebensthemen, ihre Freuden und ihre Sorgen?

domradio.de: Das ist ja ein politisches Motto. Am 24. September ist Bundestagswahl, bei der eben gerade Kinder nicht wählen dürfen. Ist diese Regelung veraltet?

Köhler: In dieser Frage bin ich zwiegespalten. Auf der einen Seite fände ich es gut, wenn wir Kindern mehr Stimme geben – auch im politischen Prozess. Gleichzeitig glaube ich, dass Wählen für den ein oder anderen im jungen Alter auch eine Überforderung sein kann.

Ein Mittelweg wäre gut. Es gibt ja im Moment die Initiative der U18-Wahl, die ein realistisches Stimmungsbild geben und Antwort auf die Frage 'Was würden Kinder und Jugendliche wählen, die noch keine 18 Jahre alt sind?' finden kann.

domradio.de: Bieten Sie Aktionen an, bei denen es darum geht, Kinder und Jugendliche an die Politik heranzuführen?

Köhler: Es gab diesen Sommer –vom BDKJ organisiert– im Jugendpastoralen Zentrum CRUZ einen Polittalk, wo Kandidaten aus den großen Parteien für die Stadt Köln vor Ort waren und mit den Jugendlichen über politische Themen ins Gespräch gekommen sind. 

domradio.de: Setzen Kinder und Jugendliche einen anderen Schwerpunkt als Erwachsene?

Köhler: Das würde ich auf jeden Fall sagen. Sie setzen einen Schwerpunkt auf Zukunftsthemen. Sie beschäftigen sich mit Fragen zum Klimawandel, zur Bildungspolitik und Generationengerechtigkeit, mehr noch als die Erwachsenen. 

domradio.de: Es gibt bei Wahlen an sich sehr viele ältere Wähler und sehr wenige junge Wähler. Könnte der Wahltag eine Chance sein, diese Themen ins Zentrum zu rücken?

Köhler: Das würde ich mir erhoffen. Ich baue darauf, dass viele Familien in den Dialog miteinander treten und dass Eltern mit ihren Kinder sprechen; Kinder mit ihren Großeltern und dass sie ihre Themen an die Generation weitergeben, die eben wählen darf. Ich hoffe, dass diese Themen ins Gespräch beziehungsweise "in die Stimme" gebracht werden. 

domradio.de: Wie sehen Kinder das Thema Gerechtigkeit? Wünschen sie sich da Zusammenarbeit oder schotten sie sich eher ab?

Köhler: Ich glaube, dass viele Kinder und Jugendliche sich Begleiter aus anderen Generationen wünschen, die ihnen verlässliche Partner im Leben sind und mit denen sie ins Gespräch kommen können.

Der Zusammenhalt der Generationen ist für sie wichtig und der Aspekt, dass man von anderen etwas lernt und füreinander da ist - die Älteren für die Jüngeren und die Jüngeren für die Älteren. 

Das Gespräch führte Christoph Paul Hartmann.

(DR)

Live: Domwallfahrt 2018

DOMRADIO.DE überträgt die Höhepunkte der Domwallfahrt live im Web-TV.

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Studie zu Missbrauch in der katholischen Kirche wird vorgestellt
  • Eröffnung der Al Nour Moschee in Hamburg steht bevor
  • Reaktionen der Gemeinden auf den Missbrauchsskandal
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Dom zu Fulda: Hier finden die Gottesdienste der Vollversammlung statt
    26.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Lukasevangelium
    26.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 9,1–6

  • Papst Paul VI. und Patriarchen Athenagoras I. hoben Exommunikationen auf
    26.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Papst Paul VI.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen