Trauer um die Opfer von Istanbul
Trauer um Terroropfer
Wolfgang Huber
Wolfgang Huber

09.08.2017

Früherer EKD-Chef zur Islam-Debatte Wo bleibt die Streitkultur?

Reagieren die Kirchen zu vorsichtig auf Terroranschläge? Dieser Meinung ist jedenfalls der frühere EKD-Ratsvorsitzende Wolfgang Huber. Er wirft den Kirchen eine Verharmlosung des religiösen Hintergrunds von Terrorakten vor.

Weil der Islamismus immer auch islamfeindliche Stimmung provoziere, unterbleibe teils Aufklärung, sagte er im Interview der Wochenzeitung "Zeit". "Und die liberale Islamtheologie erstickt in Morddrohungen. Dagegen helfen nur klare Worte."

Zurückweisung inakzeptabler Positionen

Toleranz brauche auch die Zurückweisung inakzeptabler Positionen, so der evangelische Bischof. Religion an sich gewährleiste noch keinen Zusammenhalt. Auch das Christentum habe mühsam lernen müssen, "dass Selbstkritik ein Segen ist", sagte Huber unter Verweis auf die Konflikte zwischen Protestanten und Katholiken.

Neue Streitkultur gefordert

Generell brauche es eine neue Streitkultur. "Wir erleben eine neue Subkultur der Selbstgerechtigkeit", kritisierte Huber. Dadurch verhärteten sich die politischen Fronten. "Wir müssen schleunigst aufhören, uns gegen unliebsame Meinungen abzuschotten." Menschenfeindliche Äußerungen verdienten eine klare Absage. Zugleich könne sich jeder fragen, wann er einem politischen Gegner zuletzt nicht ausgewichen sei. "Hier kommt es eben nicht nur darauf an, dessen Meinung zu widerlegen, sondern ihm als Person Respekt zu erweisen."

Im Hinblick auf den Wahlkampf forderte der Theologe, die Parteien müssten "sofort aufhören mit der Selbstgerechtigkeit". Sie sollten sich nicht in Gruppen Gleichgesinnter verschanzen und über jene herziehen, mit denen sie uneins seien. Selbstgerechtigkeit töte den öffentlichen Diskurs, warnte Huber.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Jeder Mensch braucht ein Zuhause - Caritassonntag
  • Karl May-Roman "Das Flimmern der Wahrheit über der Wüste"
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Kinder brauchen Freiräume“ - Katholische Jugendagentur zum Weltkindertag
  • Volker Kutscher - die Nazis sind nicht vom Himmel gefallen
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Kinder brauchen Freiräume“ - Katholische Jugendagentur zum Weltkindertag
  • Volker Kutscher - die Nazis sind nicht vom Himmel gefallen
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • „Kinder brauchen Freiräume“ - Katholische Jugendagentur zum Weltkindertag
  • Volker Kutscher - die Nazis sind nicht vom Himmel gefallen
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Kaiserliche Urkunde des Wormser Konkordats
    23.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Wormser Konkordat

  • Kölner Dom
    23.09.2018 10:00
    Gottesdienst

    Kapitelsamt am fünfundzwanzigs...

  • Lorraine Kienzle
    23.09.2018 18:00
    DOMRADIO Menschen

    Lorraine Kienzle

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen