"Glaube hilft, auf dem Boden zu bleiben"
"Hass gehört nicht ins Stadion"

27.05.2017

DFB-Pokalfinale Kirchen rufen zu gegenseitigen Respekt auf

Vor dem DFB-Pokalfinale haben Fußballfans gemeinsam mit der evangelischen und katholischen Kirche am Samstag einem ökumenischen Gottesdienst in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin gefeiert.

Er stand unter dem Motto "Hass gehört nicht ins Stadion", einem Zitat des früheren Bundestrainers Berti Vogts. In seiner Predigt rief der Sportbeauftragte der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, zu gegenseitigen Respekt auf. "Und wie so oft ist der Fußball eine wunderbare Schule, um das zu sehen und zu lernen", sagte der Theologe unter Verweis auf das Matthäusevangelium. "Achtet darauf, wie ihr miteinander umgeht - im Fußball und im Leben, als Spieler und Fans, als Schiedsrichter und Funktionäre", betonte Jung weiter.

Der Trierer Weihbischof und Sportbischof der Deutschen Bischofskonferenz, Jörg Michael Peter, erinnerte in einer Einführung in den Gottesdienst an die Opfer des Terroranschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt in der Nähe der Gedächtniskirche. Zudem zitierte er Papst Franziskus, der kürzlich vor einem Spiel der italienischen Mannschaften "Juventus" und "Lazio" betont hatte, dass jedes Spiel "eine Probe für das innere Gleichgewicht, die Selbstbeherrschung und die Regeltreue" sei. Wer sich entsprechend verhalte, werde zum Vorbild.

Der Einladung der beiden Kirchen zum Gottesdienst waren unter anderem DFB-Präsident Reinhard Grindel, DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius, Fan-Vertreter von Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt, Vertreter der freiwilligen Helfer und der Polizei sowie zahlreiche Fußballfans gefolgt. Das Pokalfinale im Berliner Olympiastadium wollten am Samstag ab 20 Uhr Borussia Dortmund und Eintracht Frankfurt bestreiten.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 19.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Mythen über Corona-Impfstoff - wahr oder falsch?
  • Gottesdienste in leichter Sprache in der Liebfrauenkirche Frankfurt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat - Lage in Honduras
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Lateinamerika-Hilfswerks Adveniat - Lage in Honduras
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
  • Die Psalmen - dichterische Meisterwerke
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

16:00 - 16:10 Uhr

Durchatmen

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!