Kinderarbeit in Bangladesch: Besonders die Lage der Mädchen ist schwierig
Kinderarbeit in Bangladesch: Besonders die Lage der Mädchen ist schwierig

02.05.2017

Caritas in Indien und Bangladesch gemeinsam gegen Menschenhandel Entführt und verkauft

Sie werden entführt und als Haushaltshilfe verkauft: Über 8.000 Mädchen in Bangladesch wurden in den vergangen Jahren Opfer von Menschenhandel. Die Caritas will dagegen vorgehen.

Im Kampf gegen Menschenhandel wollen Caritas-Organisationen in Bangladesch und Indien künftig eng zusammenarbeiten. In beiden Ländern seien am häufigsten Haushaltshilfen Opfer von Menschenhandel, sagte Jyoti Gomes, Regionaldirektor von Caritas Bangladesch, dem asiatischen Pressedienst Ucanews (Dienstag). Daher wolle Caritas Bangladesch stärker mit der Caritas der Erzdiözese Neu Delhi kooperieren.

Vor allem Mädchen betroffen

Diese betreibe seit vielen Jahren Lobbyarbeit für die Rechte der Hausangestellten und habe seit 2015 mindestens 89 Mädchen in Neu Delhi und Umgebung befreit, die von Menschenhändlern entführt und als Haushaltshilfen verkauft worden seien. "Die Mädchen werden meist im armen Norden von Bangladesch von Menschenhändlern ergriffen", so Gomes.

Sie würden dann über die Grenze nach Indien gebracht. Indien und Bangladesch haben eine 4.096 Kilometer lange Grenze, die schwer zu überwachen ist. Zwischen 2005 und 2016 wurden nach Informationen der bangladeschischen Polizei mindestens 8.700 Mädchen Opfer von Menschenhändlern.

Migranten zweitgrößte Einnahmequelle

Millionen Bangladescher arbeiten als Migranten im Ausland. Die Asiatische Entwicklungsbank schätzt, dass jährlich eine halbe Million Menschen aus Bangladesch das Land auf der Suche nach Arbeit verlassen. Jährlich schickten diese Arbeitsmigranten umgerechnet 13,7 Milliarden Euro nach Hause zu ihren Familien.

Ihre Überweisungen machten acht Prozent des Volkseinkommens aus; sie seien damit nach der Textilindustrie die zweitgrößte Einnahmequelle des südasiatischen Landes.

(KNA)

Live: Domwallfahrt 2018

DOMRADIO.DE überträgt die Höhepunkte der Domwallfahrt live im Web-TV.

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 26.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Papst Paul VI. und Patriarchen Athenagoras I. hoben Exommunikationen auf
    26.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Papst Paul VI.

  • Dom St. Salvator zu Fulda
    27.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Lukasevangelium
    27.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 9,7–9

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen