Bischof Franz-Josef Overbeck
Bischof Franz-Josef Overbeck lobt...
Bundesregierung will Leiharbeit neu regeln
...Reformpläne zur Leiharbeit

13.05.2016

Sozialbischof Overbeck lobt Reformpläne zur Leiharbeit Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Sozialbischof Franz-Josef Overbeck hat den Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Leiharbeit gelobt. Die Kirche begrüße die Ziele, "Leiharbeit auf ihre Kernfunktion hin zu orientieren und den Missbrauch von Werkvertragsgestaltungen zu verhindern."

Das sagte der Essener Bischof dem Internetmagazin kirchensite.de in Münster. Overbeck betonte, aus Sicht der katholischen Soziallehre müsse ein die Stammbelegschaft größtenteils ersetzender Einsatz von Leiharbeitern in Betrieben verhindert werden. Auch solle eine "Gleichbehandlung der Leiharbeitnehmer mit der Stammbelegschaft" erreicht werden. Das diene "guter Arbeit und einer fairen Entlohnung".

Die Bundesregierung hatte am Dienstagabend einen Gesetzesentwurf zur Leiharbeit verabschiedet. Danach sollen unter anderem Leiharbeiter künftig nach neun Monaten denselben Lohn erhalten wie die Stammbelegschaft. Zudem dürfen sie nicht länger als 18 Monate im selben Betrieb beschäftigt werden.

Bedeutung echter Werkverträge herausgestellt

Der Ruhrbischof nannte Werkverträge "wichtige Instrumente in einer arbeitsteiligen Wirtschaft" - solange es sich "um echte Werkverträge" handele. Es sei nicht akzeptabel, wenn in Wirklichkeit eine Arbeitnehmerüberlassung oder eine andere Form des Missbrauchs vorliege, die Tariflöhne oder arbeitsrechtliche Schutzstandards unterlaufen solle.

Auch die Vorsitzende des Bundes Katholischer Unternehmer (BKU), Marie-Luise Dött, begrüßte auf kirchensite.de die Reformpläne. Zugleich verteidigte sie aber die Praxis, dass Leiharbeiter weniger Lohn erhalten als Festangestellte. Insgesamt gebe es aber nun "endlich eine Einigung, mit der wir weiterarbeiten können". Wichtig sei es, eine Flexibilität von Zeitarbeit und Werkverträgen zu erhalten, so die CDU-Bundestagsabgeordnete.

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit

Beide Instrumente ermöglichten es, "schnell und unkompliziert" auf Veränderungen zu reagieren. Das habe auch dazu beigetragen, dass die deutsche Wirtschaft glimpflich durch Krisenjahre gekommen sei. Den Anspruch "gleicher Lohn für gleiche Arbeit" begrüßte Dött. Dabei müsse bedacht werden, dass Leiharbeiter wegen der Koalitions-Einigung künftig "für den Unternehmer deutlich teurer werden".

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Mittwoch, 23.08.2017

Video, Mittwoch, 23.08.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

12:00 - 18:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Wort des Bischofs - Das Buch

52 Impulse aus dem Jahr 2016 jetzt auch als Buch!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.08.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Humanitäre Korridore – Sant'Egidio in Köln setzt Papst Botschaft um
  • Evang. Jugend auf der weltweit größten Spielemesse "Gamescom"
  • "Stoppt Waffenexporte" – terre des hommes startet Kampagne zur Bundestagswahl
07:55 - 08:00 Uhr

Evangelium

10:00 - 12:00 Uhr

Thema

10:00 - 12:00 Uhr

Thema

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • "Der Milchschaumschläger" - Ein Caféroman von Moritz Netenjakob
  • Mehr Sicherheit in der Kölner Domumgebung
  • Schnupper-Pilgertag des katholischen Bildungswerks in Wuppertal
12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

  • "Der Milchschaumschläger" - Ein Caféroman von Moritz Netenjakob
  • Mehr Sicherheit in der Kölner Domumgebung
  • Schnupper-Pilgertag des katholischen Bildungswerks in Wuppertal
18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Thema

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar