29.10.2015

Gröhe fordert Ausbau des Hospiz- und Palliativangebots In der letzten Lebensphase

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) spricht sich für einen flächendecken Ausbau palliativer und hospizlicher Versorgung aus. Sie werde längst noch nicht überall angeboten, sagte der Minister am Donnerstag in Köln.

Viele Menschen wüssten zudem noch nicht, was an palliativer und hospizlicher Versorgung möglich ist. "Hier müssen wir dringend besser werden", sagte der CDU-Politiker in einem Gespräch mit dem Diözesanrat des Erzbistums Köln.

Ziel müsse es sein, schwerkranken Menschen Hilfe im Sterben anzubieten. Palliativmedizin und Hospizkultur soll es laut Gröhe überall dort geben, "wo Menschen ihre letzte Lebensphase verbringen - sei es zu Hause, im Krankenhaus, im Pflegeheim oder im Hospiz". Die finanziellen Grundlagen der Hospizarbeit will Gröhe "deutlich verbessern". Der Bundestag entscheidet kommende Woche über einen Gesetzesentwurf zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Dienstag, 23.01.2018

Video, Dienstag, 23.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Internet-Hetzer gegen Erzbischof Ludwig Schick vor Gericht
  • Pfarrer und Nonnen im Fernsehen - RTL-Serie startet
  • Initiative gegen Einsamkeit auch in Deutschland?
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar