Diskussion um Kindergeld
Diskussion um Kindergeld

04.03.2015

Familienbund: Ungenügende Kindergelderhöhung "Familien als Leistungserbringer"

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will jetzt das Kindergeld und den Kinderfreibetrag aufstocken - alllerdings nur leicht. Der Familienbund der Katholiken hat die geplante Erhöhung als ungenügend und enttäuschend kritisiert.

Die angekündigte Aufstockung bleibe deutlich hinter den Erwartungen der Familien zurück, erklärte Claudia Hagen vom Familienbund der Katholiken im domradio.de-Interview. Besonders Familien mit kleineren Einkommen hätten in Anbetracht der guten Steuerentwicklung jetzt spürbar entlastet werden müssen.

Medienberichten zufolge soll das Kindergeld dieses Jahr um vier und 2016 um zwei Euro steigen. Der Kinderfreibetrag soll um 144 und dann noch einmal um 96 Euro angehoben werden. Der Kinderfreibetrag, der das Existenzminimum für ein Kind steuerfrei stellt, muss steigen, wenn das Existenzminimum steigt. Dies war 2014 zuletzt der Fall und ist erneut für 2016 prognostiziert. Der jährliche, steuerlich anrechenbare Kinderfreibetrag liegt derzeit bei 7.008 Euro.

Bessere Rahmenbedingungen schaffen

Der Familienbund forderte, dass die Kinderfreibeträge auf das Niveau der Erwachsenen angehoben werden müssten. Aus Erfahrung würden Kinder genauso viel kosten wie die Erwachsenen. Als Ausgleich für alle Familien, die die Freibeträge nicht nutzen können, müsse auch das Kindergeld entsprechend angehoben werden.  

Claudia Hagen kritisierte das Handeln der Politik und der Gesellschaft. Es müsse klar werden, dass Familien die tragenden Säulen unserer Gesellschaft sind. Nicht nur die Wahrnehmung, sondern auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen seien nicht zufriedenstellend. "Es muss eine bessere Vereinbarung von Berufstätigkeit und Familienarbeit geben,“ sagte sie im domradio.de-Interview.

(DR, epd)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Rücktritt Mesut Özil
  • Welt-AIDS-Konferenz
  • Hundstage
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Rücktritt Mesut Özil
  • Kardinal Woelki in Indien
  • Benediktiner über Münchner Anti-CSU-Demo
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Matthäusevangelium
    24.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 12,46–50

  • Johann Philipp von Isenburg
    24.07.2018 09:20
    Anno Domini

    Gründung von Neu-Isenburg

  • Matthäusevangelium
    25.07.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 20,20–28

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen