Soldaten in der Bundeswehr
Soldatin in der Bundeswehr
Bundeswehrsoldaten
Bundeswehrsoldaten

24.05.2019

Experten sehen mehr Akzeptanz religiöser Vielfalt in Bundeswehr Keine "Moslemkost" mehr

Die Bundeswehr ist in den vergangenen Jahren aus religiöser Sicht immer vielfältiger geworden. Jetzt wird deutlich, dass sich die Akzeptanz dieses Spektrums nach Einschätzung von Experten in jüngerer Vergangenheit deutlich verbessert hat.

Durch die Arbeit der 2015 gegründeten Zentralen Ansprechstelle für Soldatinnen und Soldaten anderer Glaubensrichtungen habe sich viel getan, sagte die Offizierin Hülya Süzen am Donnerstagabend bei einer Diskussion des Zentrums für Militärgeschichte und Sozialwissenschaften der Bundeswehr in Potsdam. Die ehemalige Profiboxerin gehört der Bundeswehr seit 2004 an und arbeitet bei der Zentralen Ansprechstelle.

Keine "Moslemkost" mehr

Mit der Gründung der Einrichtung sei ein Zeichen gesetzt worden, dass Soldatinnen und Soldaten verschiedenen Glaubens in der Bundeswehr akzeptiert werden, betonte die praktizierende Muslimin. So seien religiös offene Gebetsräume inzwischen gang und gäbe.

Während bei ihrem Eintritt in die Bundeswehr in der Truppenküche noch "Moslemkost" gerufen worden sei und sie dann einen Beilagenteller serviert bekommen habe, spielten Herkunft und Religion inzwischen keine Rolle mehr.

Die Offenheit gegenüber verschiedenen Religionen müsse durch politische Bildung mit Wissen gefüllt werden, betonte der Offizier Ümit Fidan, der der Bundeswehr seit 2013 angehört. Die Pläne des Bundesverteidigungsministeriums, auch Militärimame für die Bundeswehr zu suchen, wurden durchweg positiv bewertet.

Die Frage sei jedoch noch eine "Baustelle", für die Lösungen gefunden werden müssten, betonte die Sozialwissenschaftlerin Maren Tomforde von der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg. Derzeit sei noch ungeklärt, mit welchen islamischen Vereinen oder Verbänden sogenannte Gestellungsverträge für die Beschäftigung von Militärimamen geschlossen werden können.

Zentrale Ansprechstelle

Von den derzeit rund 180.000 aktiven Soldaten der Bundeswehr gehörten rund 53.000 der evangelischen und rund 41.000 der katholischen Kirche an, sagte Tomforde. Rund 3.000 seien nach laut Verteidigungsministerium Muslime. Diese seien jedoch eine sehr heterogene Gruppe mit sehr unterschiedlichem Hintergrund und nicht alle an Religiosität im Dienstalltag interessiert.

Unter den knapp 50 Prozent Soldaten, die nicht den christlichen Kirchen angehören, seien auch viele Atheisten und Agnostiker, die sich ebenso wie Angehörige nicht-christlicher Religionen an die Zentrale Ansprechstelle wenden können, sagte Süzen.

Bisher hätten sich Angehörige von zwölf verschiedenen Religionsgemeinschaften bei der Bundeswehr-Einrichtung gemeldet. Die Zentrale Ansprechstelle biete auch einmal im Jahr eine interreligiöse Rüstzeit und einmal im Quartal ein Frühstück der Religionen an.

(epd)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 24.06.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • „Es wird nie mehr sein, wie es vorher war“ - Diskussion über sexualisierte Gewalt
  • Oerlinghausen: Der Gottesdienst kommt per Videokarte nach Hause
  • Fazit nach 5 Monaten: Die katholische Stadtjugendseelsorge hat ein offenes Ohr für Jugendliche in der Pandemie
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Digitale Stille - wie kommt man zur Ruhe?
  • Forum Katechese 2021
  • Bischof Bätzing besucht den Papst
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Digitale Stille - wie kommt man zur Ruhe?
  • Forum Katechese 2021
  • Bischof Bätzing besucht den Papst
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ferienangebote der KjG
  • Sant'Egidio: Bundesverdienstkreuz an Gründer Riccardi
  • 18:30 Uhr: Hochamt aus dem Kölner Dom
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Ferienangebote der KjG
  • Sant'Egidio: Bundesverdienstkreuz an Gründer Riccardi
  • 18:30 Uhr: Hochamt aus dem Kölner Dom
18:30 - 20:00 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!