Soldatenwallfahrt in Lourdes
Soldatenwallfahrt in Lourdes

19.05.2017

​Internationale Soldatenwallfahrt beginnt für deutsche Soldaten Gegen blinden Gehorsam

​Mit einem Gottesdienst an der Mariengrotte von Lourdes ist am Freitag die Internationale Soldatenwallfahrt für die deutschsprachigen Pilger eröffnet worden. Der österreichische Militärpfarrer Oliver Hartl rief in seiner Predigt dazu auf, Gegensätze zu überwinden. 

Verschiedenheit müsse als Lebendigkeit gesehen werden, so Hartl weiter. Die treibende Kraft dabei sei der Glaube in den Ländern. Er betonte zudem den Zusammenhalt in und unter den Armeen. "Wir müssen miteinander denken, reden und tun." 

Der Militärpfarrer rief die Soldaten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz auch dazu auf, mutig ihren Glauben zu bezeugen. Er warnte gleichzeitig vor blindem Gehorsam. "Wir dürfen nach unserem Gewissen frei denken und handeln, auch der Soldat."

"Dona nobis pacem"

Bis Dienstag treffen sich in Lourdes Soldaten aus 48 Nationen zur 59. Internationalen Soldatenwallfahrt. Sie steht unter dem Motto "Dona nobis pacem - Gib uns deinen Frieden". Die weltweit größte Pilgerfahrt für Militärangehörige geht zurück auf das Jahr 1944, als französische Soldaten erstmals gemeinsam nach Lourdes reisten.

Die erste Internationale Soldatenwallfahrt fand 1958 statt. Soldaten aus ehemals verfeindeten Ländern sollten dabei Versöhnung und Gemeinschaft erfahren.

Millionen pilgern jedes Jahr nach Lourdes

Die kleine Stadt am Fuß der Pyrenäen ist einer der berühmtesten Wallfahrtsorte der Welt. Dort soll im Jahr 1858 die Gottesmutter Maria dem damals 14-jährigen Hirtenmädchen Bernadette Soubirous (1844-1879) insgesamt 18 Mal erschienen sein. Jährlich kommen rund sechs Millionen Pilger nach Lourdes; Kranke und Behinderte erhoffen sich von dem hier entspringenden Wasser Heilung von ihren Leiden. Mehrere tausend Heilungen sind dokumentiert.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.05.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Zuckerberg im EU-Parlament
  • Tag des Grundgesetzes
  • Jüdische Gemeinden sehen "Affront" in Weils Feiertagsplan
  • Kirche/Staat-Konflikt in Luxemburg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche?
  • Gedenkabend "Solingen 1993 - Niemals Vergessen"
  • ArtVisite Fußballkunst zum WM-Auftakt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche?
  • Gedenkabend "Solingen 1993 - Niemals Vergessen"
  • ArtVisite Fußballkunst zum WM-Auftakt
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Pilgerreise für Ehepaare im Heiligen Land mit Weihbischof Schwaderlapp
  • Katholische Kirche und das Grundgesetz
  • Das Verhältnis von Kirche und Staat in Luxemburg
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Pilgerreise für Ehepaare im Heiligen Land mit Weihbischof Schwaderlapp
  • Katholische Kirche und das Grundgesetz
  • Das Verhältnis von Kirche und Staat in Luxemburg
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Jüdische Gemeinden sehen "Affront" in Weils Feiertagsplan
  • Kirche/Staat-Konflikt in Luxemburg
  • Konsequenzen aus den Missbrauchsskandalen in der katholischen Kirche?
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen