Bischof Ackermann
Der Trierer Bischof Stephan Ackermann
IDS-Tornado der Luftwaffe
IDS-Tornado der Luftwaffe

04.12.2015

Bundestag stimmt über Einsatz der Bundeswehr ab Bischof Ackermann: Syrien-Einsatz gut abwägen

Vor der Bundestagsabstimmung über eine mögliche Beteiligung der Bundeswehr am Militäreinsatz gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat" in Syrien wirbt die katholische Kirche für eine differenzierte Betrachtung der Lage.

"Das verstärkte - auch militärische - deutsche Engagement im Kampf gegen den IS bedeutet die Übernahme langfristiger Verantwortung in der Region", erklärte der Vorsitzende der Deutschen Kommission Justitia et Pax, Bischof Stephan Ackermann, am Freitag in Bonn. Ziel müsse eine Entwicklungs- und Versöhnungsperspektive für die betroffene Region sein.

Ackermann warnte zugleich davor, sich in "unübersichtliche Verhältnisse" hineinziehen zu lassen, "die kaum eine konstruktive Perspektive erkennen lassen". Die Erfahrungen im Irak und in Afghanistan bestärkten diese Skepsis. "Es ist daher dringend notwendig, eine international getragene Perspektive zur Bekämpfung des IS und zur Beendigung des Krieges in Syrien zu entwickeln."

Die Anschläge auf Paris vor drei Wochen habe die Erschütterung der europäischen Werte zum Ziel gehabt, so Ackermann weiter. Die Auseinandersetzung mit den Terroristen sei kein "klassischer" Konflikt etwa um geopolitischen Einfluss. "Es ist eine fundamentale und im Letzten existenzielle Auseinandersetzung um unser freiheitliches Verständnis von Menschenwürde und Menschenrechten", betonte der Trierer Bischof. Diese Auseinandersetzung müsse mit "langem Atem, Entschlossenheit sowie Augenmaß" geführt werden.

Militärische Mittel könnten also nicht die einzige Maßnahme gegen die Extremisten sein. Die Verteidigung der europäischen Werte zeige sich vielmehr auch bei ihrer praktischen Anwendung, so Ackermann. Ein Beispiel dafür sei die Flüchtlingsfrage. "Nur ein Europa, das in dieser Situation konsequent an Menschenwürde und Menschenrechten Maß nimmt, wird jene Glaubwürdigkeit zeigen, die in der jetzigen Situation von ihm verlangt ist."

(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 02.12.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Frank Zanders Food Truck rollt wieder durch Berlin
  • Vor dem Bund-Länder-Treffen: Welche Einschränkungen könnten kommen?
  • Im Gespräch mit der Kölner Kirchenzeitung: Bräuche zum Barbaratag
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…