Einsamer Teddybär
Einsamer Teddybär
 Johannes-Wilhelm Rörig, Missbrauchsbeauftragter der Bundesregierung
Johannes-Wilhelm Rörig

07.10.2020

Rörig fordert mehr Anstrengungen im Kampf gegen Missbrauch Gesamtgesellschaftliches Phänomen enormen Ausmaßes

In einem Positionspapier hat der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung zusätzliche Maßnahmen zur Bekämpfung von sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen gefordert. Er sprach sich auch für erweiterte Ermittlungsmöglichkeiten aus.

Der Missbrauchsbeauftragte der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, fordert umfassende Maßnahmen zur Bekämpfung von sexueller Gewalt an Kindern und Jugendlichen. Mit Blick auf die Bundestagswahl 2021 und die aktuelle Debatte um Strafverschärfungen verlangte er in Berlin eine kontinuierliche Auseinandersetzung mit dem Thema auf höchster politischer Ebene. "Die Androhung härterer Strafen allein reicht nicht aus, um sexuelle Gewalt nachhaltig zu bekämpfen", sagte Rörig.

Seine konkreten Forderungen fasste der Beauftragte in einem Positionspapier zusammen: So solle es etwa einen gesetzlich verankerten, regelmäßigen Bericht zum Ausmaß sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche und zum Kampf dagegen geben.

Auch müssten die verschiedenen Ressorts wie Gesundheit, Justiz, Soziales und Bildung endlich zusammenarbeiten. Generell solle öffentliche Förderung an Kinderschutzauflagen geknüpft sein. Hilfsangebote für Betroffene gehörten ausgebaut. Zudem brauche es eine dauerhafte Aufklärungskampagne sowie mehr Forschung.

Erweiterte Ermittlungsmöglichkeiten

Rörig spricht sich zudem für erweiterte Ermittlungsmöglichkeiten aus: So solle es eine EU-rechtskonforme Vorratsdatenspeicherung geben, da ohne verlängerte Mindestspeicherzeiten für Internet-Adressen die digitalen Spuren zu den Tätern innerhalb kürzester Zeit verloren gingen. Generell müssten die berechtigten Interessen des Datenschutzes und die ebenfalls berechtigten Interessen des Kinderschutzes "dringend neu ausbalanciert und neu justiert werden".

Von den Bundesländern verlangt Rörig jeweils einen eigenen "Masterplan" zum besseren Schutz von Minderjährigen vor sexueller Gewalt. Auch sollten sie eigene Landesbeauftragte für das Thema ernennen. Für Schulen und landesgeförderte Einrichtungen und Organisationen stellt der Bundesbeauftragte sich eine Pflicht zum Erstellen und Anwenden eines Schutzkonzeptes vor. Pädagogische und soziale Fachkräfte müssten ebenso wie Richter geschult werden.

"Gesamtgesellschaftliches Phänomen enormen Ausmaßes"

Rörig betonte, dass es auch angesichts spektakulärer Missbrauchsfälle wie zuletzt in Lügde, Bergisch Gladbach und Münster keineswegs um "Einzelfälle" gehe. Tatsächlich handele es sich um ein "gesamtgesellschaftliches Phänomen enormen Ausmaßes". Sexueller Missbrauch finde "täglich, überall und mitten unter uns statt". Es sei mehr als wahrscheinlich, dass jeder ein Kind kenne, das sexuelle Gewalt erlitten habe oder aktuell erleide.

Aktuellen Studien zufolge sind im Durchschnitt in jeder Schulklasse in Deutschland ein bis zwei Kinder oder Jugendliche von sexueller Gewalt betroffen oder waren es in der Vergangenheit.

Rörig schickte sein Positionspapier nach eigenen Angaben an alle Partei- und Fraktionsvorsitzenden, die parlamentarischen Fachausschüsse und zuständigen Fachminister in Bund und Ländern sowie an die Regierungschefs der Länder.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 23.10.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Corona: Kommen erneut die Besuchsverbote in Alten- &Pflegeheimen?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 100 Jahre Basilika Minor - St. Ursula schließt Festwoche ab
  • Warum die Krankensalbung mehr ist als die "Letzte Ölung"
  • Pater Jacques Mourad über seine Geiselhaft beim IS
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 100 Jahre Basilika Minor - St. Ursula schließt Festwoche ab
  • Warum die Krankensalbung mehr ist als die "Letzte Ölung"
  • Pater Jacques Mourad über seine Geiselhaft beim IS
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…