Katholische Gemeinschaft "Totus Tuus" weist Vorwürfe zurück
Missbrauch: Bistum Limburg stellt Aufarbeitungsprojekt vor
Bischof Georg Bätzing
Bischof Georg Bätzing

10.06.2020

Missbrauchs-Aufarbeitung im Bistum Limburg wird vorgestellt "Betroffene hören - Missbrauch verhindern"

​Die Ergebnisse eines umfangreichen Projekts zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs im Bistum Limburg werden am Samstag in Frankfurt vorgestellt. Die Präsentation steht unter dem Titel "Der Beginn von Ehrlichkeit".

Insgesamt 70 Experten hätten seit September 2019 im Auftrag des Bistums in dem Projekt mit dem Titel "Betroffene hören - Missbrauch verhindern" mitgearbeitet, teilte die Diözese am Mittwoch in Limburg mit.

In neun Teilprojekten hätten sie den Umgang mit sexuellem Missbrauch in der Diözese analysiert und Vorschläge entwickelt, "wie systemische Faktoren künftig ausgeschlossen und Missbrauchstaten möglichst verhindert werden können".

Livestream auf Facebook und Youtube

Die Übergabe der Ergebnisse in der Paulskirche stehe unter dem Titel "Der Beginn von Ehrlichkeit". Dabei werden den Angaben zufolge auch die Auftraggeber des Projekts - der Limburger Bischof und Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Georg Bätzing, sowie die Präsidentin der Limburger Diözesanversammlung, Ingeborg Schillai, sprechen.

Ob dabei auch Namen von Missbrauchstätern genannt werden, sei noch unbekannt, sagte Bistumssprecher Stephan Schnelle auf Anfrage. Die Veranstaltung werde ab 13.00 Uhr live auf der Facebookseite und dem Youtube-Kanal des Bistums gestreamt. Anschließend würden die Ergebnisse im Internet veröffentlicht.

Externe Untersuchung über vergangene 70 Jahre

Beaufsichtigt hatte das Projekt die Wiesbadener Rechtsanwältin Claudia Burgsmüller, die auch die Aufarbeitung des Missbrauchsskandals an der Odenwaldschule im hessischen Heppenheim betreute.

Das Bistum Limburg hatte vor etwa einem Jahr angekündigt, dass es durch eine externe Untersuchung Missbrauchsverdachtsfälle und Taten von Klerikern der vergangenen 70 Jahre aufklären lassen wolle.

Mit dem Projekt soll demnach "sexualisierte Gewalt bestmöglich verhindert, Vertuschung und Bagatellisierung unmöglich gemacht, die Aufklärung von Verdachtsfällen und Taten sichergestellt, Verantwortliche benannt und Täter zur Rechenschaft gezogen werden".

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 21.10.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…