Missbrauchsskandal erschüttert Kirche in Chile
Symbolbild Missbrauch in der Kirche

23.09.2019

"Eckiger Tisch" fordert 300.000 Euro für Missbrauchsopfer Neues Entschädigungssystem im Gespräch

Die Betroffeneninitiative "Eckiger Tisch" hat ihre Forderung erneuert, pauschal eine Entschädigung in Höhe von 300.000 Euro für die Opfer von Missbrauch durch Priester oder andere Mitarbeiter in der katholischen Kirche zu zahlen.

Bei der derzeit in Fulda tagenden Vollversammlung der Bischofskonferenz müssten die Bischöfe Entscheidungen treffen, damit Betroffene bald mit einer angemessenen Entschädigung rechnen könnten, heißt es in der am Montag in Fulda verbreiteten Pressemitteilung.

Andernfalls bestehe die Gefahr, dass "viele Opfer den Tag gar nicht mehr erleben werden, an dem sie endlich eine angemessene Entschädigung für das Unrecht, dass ihnen angetan worden ist". Zu der Initiative "Eckiger Tisch" haben sich Betroffene zusammengeschlossen, die einen Missbrauch an von Jesuiten geleiteten Schulen erlitten haben.

Summen von mehreren Hunderttausend Euro im Gespräch

Ein Papier mit Empfehlungen für eine Entschädigung, die eine unabhängigen Arbeitsgruppe in den vergangenen Wochen erarbeitete, soll am Dienstag in Fulda vorgestellt werden. Der Missbrauchsbeauftragte der Bischofskonferenz, Triers Bischof Stephan Ackermann, hatte aber bereits ein neues Entschädigungssystem für Opfer angedeutet, bei dem Betroffene mehr Geld erhalten könnten. Er bestätigte, dass Summen von mehreren Hunderttausend Euro im Gespräch seien.

Zudem betonte die Initiative, sie hoffe, dass deutschlandweit eine unabhängige Aufarbeitung der Vergangenheit in Gang komme. Die Gespräche mit dem Unabhängigen Beauftragten der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig, seien "offenbar auf einem guten Weg".

(KNA)

Gottesdienste Kar- und Osterwoche

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Alle Übertragungen im Überblick (pdf).

Himmelklar Podcast

WBS-Weggeleit

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 08.04.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Corona: aktuelle Lage in Deutschland
  • Beerdigung von Johannes Paul II.
  • Karwoche und Pessach: Jerusalem unter Einfluss von Corona
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

18:30 - 19:30 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…