Details zu Missbrauchsstudie bekannt geworden
Eine Kerze brennt in der Sakristei

18.05.2019

Umstrittener Bischof von Limeira tritt zurück Nach Vorwürfen der Vertuschung

Papst Franziskus hat am Freitag den Rücktritt des umstrittenen brasilianischen Bischofs von Limeira, Vilson Dias de Oliveira, angenommen. Das teilte der Vatikan ohne nähere Angaben mit. Gegen den Geistlichen wird wegen Erpressung ermittelt. 

Zudem soll Vilson Dias de Oliveira (60) Fälle von sexuellem Missbrauch gedeckt haben. Bereits seit Monaten läuft auch eine interne Untersuchung der Vorwürfe im Vatikan. Zuletzt forderten Demonstranten den Rücktritt des Bischofs.

Schweigegeld verlangt

Oliveira soll mehrere Missbrauchsfälle verschleiert haben. So war im Januar der Geistliche Leandro Ricardo von seinen Tätigkeiten suspendiert worden, nachdem mehrere Personen, darunter minderjährige Messdiener, gegen ihn ausgesagt hatten. Zudem sagten mehrere Padres gegenüber den Behörden aus, dass Oliveira Missbrauchsfälle auch in anderen Gemeinden gedeckt habe. Dafür habe der Bischof ein Schweigegeld verlangt.

Oliveira besitzt laut Medienberichten zehn Immobilien. Ihm wird den Angaben zufolge vorgeworfen, Schweigegeld für Feste ausgegeben zu haben. Nachdem die Behörden im Januar Ermittlungen aufgenommen hatten, habe der Bischof versucht, mit Hilfe von Drohungen die Zahlungen zu verdecken. Im Februar nahm der Vatikan eigene Ermittlungen auf. Das von Joao Inacio Muller, damals Bischof von Lorena und heute Erzbischof von Campinas, erstellte Gutachten wurde an den Vatikan weitergeleitet.

Apostolischer Administrator: Erzbischof Brandes

In lokalen Medien wird spekuliert, dass der Vatikan den Missbrauchsskandal in Limeira als Exempel für seine neue "Null-Toleranz-Politik" ansieht. Die Zukunft von Oliveira, der die Diözese seit 2007 leitete, ist noch ungewiss. Bis zur Ernennung eines neuen Bischofs in Limeira setzte Papst Franziskus am Freitag den Erzbischof von Aparecida, Orlando Brandes (73), als Apostolischen Administrator zur Leitung des Bistums ein.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 13.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Schülerinnen schreiben Buch zur Nachhaltigkeit
  • Maria Laach - Das Kloster erfindet sich neu
  • Europäischer Tag der Restaurierung
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kolping International wird 50
  • Amazonas-Synode
  • Obdachlosencafé in Monheim
  • Kirchliches Amazonas-Netzwerk REPAM
  • Erste Jugendtage der Passionsspiele Oberammergau
11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Kolping International wird 50
  • Amazonas-Synode
  • Obdachlosencafé in Monheim
  • Kirchliches Amazonas-Netzwerk REPAM
  • Erste Jugendtage der Passionsspiele Oberammergau
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • „Entschleunigte Musik“ - Pianistin Hinrichs spielt Werke der Hildegard von Bingen
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff