US-Kirche: Neue Vorwürfe gegen Baptisten-Vertreter
Missbrauch in der katholischen Kirche (Symbolbild)
Bischof Franz-Josef Bode
Bischof Franz-Josef Bode

12.04.2019

Bistum Osnabrück holt mehr Externe in Anti-Missbrauchsgremien Über die Binnensicht hinaus

Bei der Besetzung seiner Gremien für Missbrauchsprävention und -aufarbeitung will das Bistum Osnabrück nachbessern. Künftig sollen noch mehr externe Fachleute in den insgesamt sechs Arbeitsgruppen mitwirken.

"Wir reagieren damit auf Kritik an den ursprünglichen Plänen", sagte der Sprecher des Bistums, Hermann Haarmann. Bischof Franz-Josef Bode hatte Ende Februar das neue Konzept der Diözese für den Kampf gegen Missbrauch vorgestellt. Schon darin sollten externe Fachleute eingebunden sein.

Damit solle verhindert werden, "dass Einschätzungen und Entscheidungen allein schon durch die Beschränkung auf die Binnensicht, vielleicht sogar durch falsche Rücksichtnahmen oder Abhängigkeiten korrumpiert werden könnten", sagte Bode bei der Vorstellung im Februar.

Externe Fachleute sollen mindestens 50 Prozent ausmachen

Nun sollten noch weitere externe Fachleute hinzukommen, so Haarmann. Angestrebt werde mindestens eine Fifty-fifty-Regelung. Für die Steuerungsgruppe gelte sogar ein 3:2-Verhältnis zugunsten der von außerhalb der Kirche kommenden Experten.

Zur Steuerungsgruppe hinzu kommt laut Angaben der CDU-Politiker und frühere hessische Kultusstaatssekretär Heinz Wilhelm Brockmann (71). Er war von 2001 bis 2009 Vizepräsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK).

Ebenfalls neu in der Gruppe zur Kontrolle der Gremien ist eine nicht mit Namen genannte Betroffene von sexuellem Missbrauch durch einen Priester. Schon bekannt war die Mitwirkung des Osnabrücker Landgerichtspräsidenten Thomas Veen, der Leiterin der Stabsstelle Personalentwicklung im Bistum, Yvonne von Wulfen, sowie von Weihbischof Johannes Wübbe.

Schnelles Handeln bei aktuellen Fällen

Zudem werde auch die Aufgabe der Koordination in der Arbeitsgruppe Prävention um zunächst eine halbe sowie ab 2020 eine volle Stelle aufgestockt, hieß es. Darüber hinaus würden weitere externe Gremienmitglieder gesucht.

Die Gremien sollen sich mit den Handlungsfeldern Vorbeugung, schnelles Handeln bei aktuellen Fällen, Begleitung von Opfern, Umgang mit Tätern sowie systemische Grundsatzfragen der Kirche beschäftigen. Die Steuerungsgruppe ist Kontrollinstanz über allen fünf Bereichen.

Bode hatte bei der Vorstellung insbesondere auch die Einbindung von Frauen als wichtig betont. Sie brächten einen anderen Blick auf die Dinge in die Debatten ein und seien "unverzichtbar". Der Bischof will selbst in der Arbeitsgruppe "Systemische Grundsatzfragen" mitwirken. In ihr wird es um das Miteinander von Frauen und Männern in der Kirche, um Hierarchiefragen und um Lebensformen von Priestern sowie die Sexualmoral der Kirche gehen.

(KNA)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Bischöfe sind in Fulda - Start der Herbstvollversammlung
  • Maria 2.0: Menschenkette um den Kölner Dom
  • Vor 8 Jahren: Als der Papst in Deutschland war
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff