Räumte Fehler ein: Kardinal Godfried Danneels
Räumte Fehler ein: Kardinal Godfried Danneels

22.12.2010

Brüsseler Kardinal räumt aber Fehler im Umgang mit Missbrauch ein Keine Vertuschung

Kardinal Godfried Danneels hat vor dem belgischen Parlament den Vorwurf einer Vertuschung von Missbrauchsfällen zurückgewiesen. "Es hat niemals einen Willen gegeben, bewusst sexuellen Missbrauch zu vertuschen oder zu verleugnen", sagte der frühere Vorsitzender der Belgischen Bischofskonferenz am Dienstag vor einer parlamentarischen Untersuchungskommission in Brüssel.

Er wolle ausdrücklich sein "Entsetzen ausdrücken über das, was den Opfern durch Diener der Kirche angetan worden ist", so Danneels weiter. Der Kardinal wurde am Dienstag mehr als vier Stunden lang von dem Ausschuss befragt. Die Kommission war eingerichtet worden, nachdem im Juni bei einer Kirchenrazzia vertrauliche Zeugenaussagen von rund 500 Personen durch die Staatsanwaltschaft sichergestellt worden waren. Sie beziehen sich zumeist auf Missbrauchsfälle aus den 1950er bis 80er Jahren.

Auch gegen Danneels, den früheren Erzbischof von Mechelen-Brüssel, waren in den vergangenen Monaten Anschuldigungen erhoben worden. Er musste Fehler im Umgang mit der Missbrauchsaffäre um den zurückgetretenen Bischof Roger Vangheluwe einräumen. "Ich hätte Vangheluwe sofort zum Einreichen seines Rücktrittsgesuchs auffordern müssen, statt zu versuchen, ihn mit seiner Familie zu versöhnen", sagte Danneels in einem Interview. Vangheluwe hatte seinen Neffen zwischen 1976 und 1986 missbraucht.

Vertuschungsvorwürfe
Mehrere belgische Zeitungen hatten Ende August einen Tonbandmitschnitt veröffentlicht, der bei einem Gespräch von Vangheluwe, dem Neffen und weiteren Familienmitgliedern mit Danneels aufgezeichnet wurde. Dem Kardinal wurde vorgeworfen, er habe versucht, die Affäre zu vertuschen. Er habe dem Opfer vorgeschlagen, dem Bischof zu verzeihen oder aber zumindest bis zu dessen anstehender Pensionierung aus Altersgründen im Jahr darauf zu schweigen.

Danneels erklärte nun vor den Parlamentariern, die Kirche habe ein großes Interesse daran, dass die Schuldigen zur Rechenschaft gezogen würden. Wenn er selbst damals die Namen von verdächtigen Priestern nicht an die Justiz weitergeleitet habe, so deshalb, weil ihm aus seiner eigenen Diözese keine konkreten Fälle bekannt gewesen seien.
Zugleich habe er kein Recht gehabt, in die Jurisdiktion anderer Bistümer einzugreifen.

Zu der Frage, ob die Kirche seiner Meinung nach zur moralischen Wiedergutmachung Entschädigungen an die Opfer zahlen sollte, äußerte sich Danneels nicht. Darüber werde in den kommenden Wochen die Belgische Bischofskonferenz beraten, der er als Emeritus nicht mehr angehöre. An diesem Mittwoch soll sein Amtsnachfolger in Mechelen-Brüssel und Primas von Belgien, Erzbischof Andre-Joseph Leonard, vor dem Ausschuss aussagen.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Mit Schwester Katharina durch die Osterzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen durch die Fasten- und Osterzeit.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

Glockenkarte Kölner Dom

Verschicken Sie pünktlich zum Pfingsfest eine ganz besondere Grußkarte mit dem Geläut des Kölner Doms!

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.05.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Tag des Grundgesetzes: Darum kommt Gott drin vor!
  • CDU-Politiker Volker Kauder zur Religionsfreiheit im Grundgesetz
  • 40 Jahre Telefonseelsorge Köln
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Platz für alle!" Neuer Promo-Film der Caritas im Erzbistum Köln
  • Wie kam Gott ins Grundgesetz?
  • Das Christliche an der "72-Stunden-Aktion" vom BDKJ
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Platz für alle!" Neuer Promo-Film der Caritas im Erzbistum Köln
  • Wie kam Gott ins Grundgesetz?
  • Das Christliche an der "72-Stunden-Aktion" vom BDKJ
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 80.000 Menschen, 72 Stunden: Jetzt geht es los!
  • Spontanchor singt zum 90. Geburtstag von St. Dreikönigen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • 80.000 Menschen, 72 Stunden: Jetzt geht es los!
  • Spontanchor singt zum 90. Geburtstag von St. Dreikönigen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff