Zum Gebet gefaltete Hände
Zum Gebet gefaltete Hände

22.02.2021

Historiker analysiert derzeitige Probleme in der Kirche Wie im Mittelalter?

Wie blickt ein Historiker auf den Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche? Nach Einschätzung von Martin Kaufhold lässt sich die derzeitige Krise auf das im Mittelalter begründete Selbstverständnis der Priester zurückführen.

"Ich finde es geradezu irritierend, wie gut man als Mittelalter-Historiker heute noch versteht, was in der katholischen Kirche vor sich geht", sagte der Hochschullehrer von der Universität Augsburg der Deutschen Presse-Agentur. "Was manche Bischöfe heute teilweise äußern, hätte so schon im 12. oder 13. Jahrhundert gesagt werden können."

Herausgehobene Gruppe

Der katholische Klerus betrachte sich nach wie vor als herausgehobene Gruppe, die nach eigenen Regeln lebe. Die Geistlichen sähen sich traditionell als alleinige Vermittler zwischen Gott und den Menschen, wozu sie durch die Priesterweihe qualifiziert würden.

"Die Angehörigen dieser Gruppe sind in erster Linie dem göttlichen Gesetz unterworfen und nur in begrenzter Weise den bürgerlichen Gesetzen. Wenn man sich mal anschaut, wieviele Priester sich wegen des Kindesmissbrauchs vor Strafgerichten verantwortet haben, das sind nur sehr wenige, obwohl es sich in vielen Fällen um Verbrechen handelt."

Dieses Selbstverständnis sei im Mittelalter entwickelt und durchgesetzt worden, weil die Gläubigen - zu denen damals sehr viele Menschen gehört hätten - eine solche Gruppe gebraucht hätten. "Sie brauchten die Priester, die näher bei Gott standen und den normalen Menschen deshalb in der Beichte garantieren konnten, dass ihnen ihre Sünden vergeben waren. Das war ein echtes Bedürfnis, und daraus hat sich das Priesterbild in hohem Maße entwickelt."

Für jüngere Generation an Relevanz verloren?

Heute gingen selbst von den praktizierenden Katholiken nur noch die wenigsten zur Beichte, sagte Kaufhold, der selbst katholisch ist. Das mittelalterliche Priesterbild habe deshalb in der heutigen Gesellschaft keine Verankerung mehr. Die katholische Kirche müsse darauf reagieren. "Und zwar bald, wie mir scheint." Für die jüngere Generation habe die Kirche ihre Relevanz verloren. "Deswegen regt sich da auch keiner mehr auf. Das interessiert die gar nicht mehr."

Wenn konservative Bischöfe heute sagten, die Kirche könne sich in grundlegenden Punkten nicht ändern, weil sie einem unveränderlichen Heilsplan verpflichtet sei, dann könne man dazu nur sagen, dass die Kirche in ihrer 2000-jährigen Geschichte auch deutliche Kehrtwenden vollzogen habe, sagte Kaufhold. "Die Verfassung der Kirche hat sich immer weiterentwickelt, das ist ein historischer Prozess."

(dpa)

Hilfe für Opfer der Unwetterkatastrophe

Nothilfe für die Betroffenen der Fluten in Deutschland:

Caritas International Spendenkonto

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 05.08.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Bald mehr Rechte für Geimpfte?
  • Öffentliches Abschiednehmen von Alfred Biolek: In Köln wird heute seine Urne aufgestellt
  • Abseits vom Platz: Olympia aus Sicht einer Sportseelsorgerin
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!