Geld in der Kirche
Geld in der Kirche

19.06.2019

Mehr Geld für Kirchengemeinden im Erzbistum Paderborn "Finanzielle Mittel an die Basis"

Die katholischen Kirchengemeinden in Paderborn erhalten mehr Geld. Der Kirchensteuerrat habe für 2020 eine Erhöhung der Zuschüsse um 1,5 Prozent beschlossen, teilte das Erzbistum am Mittwoch mit.

Der sogenannte Punktwert erhöht sich dadurch laut Angaben auf 2,09 Euro. Nach diesem Wert wird der jeweilige Zuschuss für eine Gemeinde bestimmt. Maßgebend dafür ist unter anderem die Anzahl der Katholiken in der Gemeinde. "Wir bringen so zusätzliche finanzielle Mittel an die Basis", sagte der Leiter der Hauptabteilung Finanzen, Dirk Wummel.

Baupauschale für Kirchengemeinden

Der Kirchensteuerrat habe auch eine Baupauschale von 3.000 Euro für jedes betriebsnotwendige Gebäude festgesetzt, hieß es. Insgesamt gebe es rund 2.300 solcher Gebäude in den Kirchengemeinden. Weiter werde 2020 eine sogenannte Technikpauschale in Höhe von 1.000 Euro ausbezahlt; das betreffe rund 1.700 Gebäude.

Der Kirchensteuerrat befindet über die Verwendung der finanziellen Mittel des Erzbistums. Das Gremium besteht aus 22 Mitgliedern, die meisten von ihnen Vertreter aus den Kirchengemeinden sowie aus dem Priesterrat der Erzdiözese.

(KNA)

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 28.01.
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast: