Überschwemmung in Tula, Mexiko
Überschwemmung in Tula, Mexiko

22.10.2021

Bistum Münster fordert "radikales Umdenken" Mit Klimapolitik menschliches Leid verhindern

Das Bistum Münster fordert mit Blick auf die am 31. Oktober startende UN-Klimakonferenz im schottischen Glasgow ein "radikales Umdenken". Politik und Wirtschaft müssten gemeinsam Menschen vor noch größerem Leid bewahren.

Die Politik müsse "weltweit die Rahmenbedingungen dafür schaffen, den Klimawandel einzudämmen", sagte die Leiterin der Fachstelle Weltkirche im Bischöflichen Generalvikariat Münster, Judith Wüllhorst, am Freitag. "Es geht dort nicht nur um unsere eigene Zukunft, sondern auch um die unserer Brüder und Schwestern in anderen Teilen der Welt", betonte sie. Wenn Wirtschaft, Privatleute und Politik gemeinsam daran arbeiteten, könne es gelingen, "unendlich viele Menschen vor noch größerem Leid zu bewahren".

Weltkirche muss aktiv werden

Das Bistum Münster pflegt nach eigenen Angaben Partnerschaften mit mehreren Diözesen in Ghana und Mexiko. Dort seien die Auswirkungen des Klimawandels deutlich zu spüren. "Als Weltkirche dürfen wir angesichts der verheerenden Folgen des menschengemachten Klimawandels nicht untätig bleiben", betonte Wüllhorst. Gerade die Länder in der Sahelzone treffe die zunehmende Erwärmung stark. Die Temperaturen in Ländern wie Ghana stiegen stärker als in anderen Teilen der Welt.

Partnerbistum von Flut betroffen

Schwere Überschwemmungen hatten den Angaben zufolge im September Münsters Partnerbistum Tula in Mexiko getroffen. So waren unter anderem bei der Überschwemmung eines Krankenhauses in der Stadt 17 Menschen ums Leben gekommen, darunter Covid-19-Patienten, deren notwendige Beatmung durch die Wassermassen unterbrochen wurde. Das Bistum Münster hat 100.000 Euro an Soforthilfe für die Opfer der Überschwemmung zur Verfügung gestellt.

(epd)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 29.11.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Droht ein Advents-Lockdown?
  • Adventliche Mittagsgebete und Lichtfeiern in St. Laurentius (Wuppertal)
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…